„profil“-Umfrage: Neue Zentralmatura bekommt nur „befriedigend“

25% der Österreicher mit neuem Prüfungsmodell unzufrieden

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, geben Österreicher über 16 Jahre der neuen Zentralmatura mit einer Durchschnittsnote von 3,2 nur ein „Befriedigend“. 17% der Österreicher sind mit der heuer zum zweiten Mal durchgeführten Zentralmatura so zufrieden, dass sie diese mit Eins und Zwei benoten. 16% geben der Zentralmatura nur ein „Genügend“ und 9% ein „Nichtgenügend“. Eltern mit schulpflichtigen Kindern bewerten laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage die Zentralmatura mit der Gesamtnote 2,8 etwas besser. In dieser Bevölkerungsgruppe sind 31% der Befragten voll zufrieden. 15% finden, dass sich die neue Prüfmethode nicht bewährt hat. 25% der Österreicher bzw. 17% (Eltern mit Kindern) hatten dazu keine Meinung. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001