AustriaTech ist nationale Kontaktstelle für Automatisiertes Fahren

Die im Rahmen der Maßnahmen des Aktionsplans Automatisiertes Fahren eingerichtete Kontaktstelle bietet Beratung und Vernetzung zum Thema Automatisiertes Fahren.

Wien (OTS) - AustriaTech war im Auftrag des bmvit von Beginn an in die Konzeption und Abwicklung des mit Oktober 2015 gestarteten Prozesses für Automatisiertes Fahren maßgeblich involviert. Gemeinsam mit mehr als 140 Stakeholdern aus Politik, Industrie und Forschung wurde in vier Arbeitsgruppen an den Grundlagen des Aktionsplans Automatisiertes Fahren gearbeitet. Um die darin enthaltenen Maßnahmen weiterentwickeln zu können, umfangreiche Beratung für interessierte Stakeholder anbieten zu können und eine kontinuierliche Vernetzung aller beteiligten Player zu ermöglichen, wurde mit Juni 2016 die Kontaktstelle Automatisiertes Fahren bei AustriaTech ins Leben gerufen. „Eine der ersten Aufgaben der Kontaktstelle wird sein, potenzielle Fördernehmer im Rahmen aktueller Ausschreibungen gemeinsam mit der FFG zu beraten und noch engere Verknüpfungen innerhalb des national aufgebauten Netzwerks zu schaffen“ betont Martin Russ, Geschäftsführer der AustriaTech. „Parallel werden wir gemeinsam mit dem bmvit die notwendigen Verordnungen zur Ermöglichung spezifischer Tests erarbeiten und mit Hilfe eines Code of Practice für sicheres Testen sorgen“. Dieser definiert für Fahrzeughersteller und testende Organisationen einen Rahmen, welche Maßnahmen zu setzen sind, um die Sicherheit während des Testens auf Straßen mit öffentlichem Verkehr gewährleisten zu können. Er soll neben den gesetzlichen Bestimmungen und eventuellen behördlichen Verfahren und Auflagen als ergänzende Leitlinie dienen.

Weitere Aufgaben der Kontaktstelle sind die Unterstützung internationaler Kooperationen von österreichischen Vorhaben und Organisationen und das Gewährleisten des Austauschs von Information. Dazu werden über die Kontaktstelle Automatisiertes Fahren Workshops und Veranstaltungen zu speziellen Themen entsprechend des im Aktionsplan angeführten Zeitplans angeboten. Die nächste Veranstaltung wird ein Vernetzungsworkshop zu Testumgebungen am 27.7.2016 sein. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.austriatech.at/automatisiert.
AustriaTech ist eine 100-prozentige Tochter des Ministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie.

Rückfragen & Kontakt:

AustriaTech GmbH
Katharina Schüller, MA
Public Relations
+43 1 26 33 444 48
katharina.schueller@austriatech.at
www.austriatech.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATC0001