Tierschutzombudsfrau Persy: „Ein guter Tag für Wiens Fiakerpferde!“

Wien (OTS) - Wiens Tierschutzombudsfrau Eva Persy begrüßt die heute dem Landtag vorgelegte Novelle zum Fiaker- und Pferdemietwagengesetz:
„Wir haben lange mit vielen ExpertInnen daran gearbeitet, die Situation der Tiere in der Stadt zu verbessern und ich freue mich über die Lösung. Gerade an Hitzetagen ist die Belastung für die Pferde groß und daher ist hitzefrei ab 35 Grad, analog zu den Bauarbeitern, sehr positiv“, so Persy.

Das heute vorgelegte Paket umfasst sowohl Maßnahmen, die hohe Stresslevels für die Tiere vermeiden sollen – dazu gehören neben „hitzefrei“ die Reduktion der Arbeitszeiten, Eignungstests und tägliche Gesundheitschecks. „Andererseits wird auch darauf geachtet, dass die Tiere durch entsprechende Ruhephasen, also mehr „Erholungs“-Tage als bisher, Stress abbauen können“, erläutert Persy. Eng eingebunden war in das aktuelle Paket auch Pferdeexpertin Brigid Weinzinger, die die Situation der Fiaker intensiv analysiert hat und gerade den letzten Sommer, mit außerordentlich vielen Hitzetagen nutzen konnte: "Die Fiakerpferde haben eine sehr hohe, chronische Stressbelastung. Die Beobachtungen ergaben, dass das erzwungene Verhalten der Fiakerpferde drastisch vom normalen Pferdeverhalten abweicht." Für eine Verbesserung der Einsatzbedingungen und des Tierwohls der Pferde unter den gegebenen Rahmenbedingungen im innerstädtischen Bereich braucht es laut Weinzinger ein ganzes Maßnahmenpaket, das auf die Reduktion der Stressbelastung und „normalere“ Lebensbedingungen für die Pferde auch im Einsatz vor der Kutsche abzielt. „Nun wurde nach langen Verhandlungen und vielen Gesprächen ein ganzes Maßnahmenpaket vorgelegt und ich danke allen, die im Sinne der Tiere aktiv sind und für die neue Novelle stimmen“, so Persy abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Eva Persy
Wiener Tierschutzombudsfrau
Tierschutzombudsstelle Wien
E-Mail: post@tow-wien.at
Telefon: 01 318 00 76 75079
www.tieranwalt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018