Countdown für Athena-Einreichung

BI der Fahrzeugtechniker vergibt Prestigepreis

Wien (OTS) - Soziales Engagement und Zivilcourage von Jugendlichen muss belohnt werden. Dafür vergibt die Bundesinnung Fahrzeugtechniker heuer bereits zum dritten Mal den Athena-Preis. Noch bis Ende Juli 2016 können Lehrherr, Ausbildner, Eltern, Freunde oder Kollegen jeden Lehrling formlos nominieren.

Anmeldung unter: www.kfztechniker.at/athena

Der Gewinner erhält eine Preisstatue, eine Urkunde und die Bundesinnung übernimmt die Kosten für die Weiterbildung zum Fahrzeugtechnikmeister/meisterin. Seit heuer wird der Athena Preis auch vom ZDK (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe) in Deutschland ausgeschrieben. Die gemeinsame Ehrung der Sieger aus Österreich und Deutschland wird anlässlich der Automechanika in Frankfurt am 13. September 2016 stattfinden. Die Reise- und Aufenthaltskosten für den Gewinner aus Österreich übernimmt die Bundesinnung Fahrzeugtechnik. „Sowohl der ZDK wie auch wir wollen mit dem Athena Preis außergewöhnliche Leistungen von Lehrlingen öffentlich machen und damit das Image einer Lehrausbildung erhöhen“, informiert Bundesinnungsmeister KommR. Friedrich Nagl. „Die Göttin Athena steht für das Handwerk, für die Wissenschaft und die Weisheit. Bei der Athena Auszeichnung steht aber nicht das handwerkliche Können im Fokus. Der Preis wird für besondere Leistungen von Lehrlingen der Fahrzeugtechnik im täglichen Leben vergeben“, erklärt Nagl. (PWK497/us)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesinnung Fahrzeugtechnik
Andreas Klaus Westermeyer, BA, MLS
Telefon: +43 1 5056950 128
westermeyer@bigr2.at
Internet: http://www.fahrzeugtechniker.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007