Gahr: Margit Kraker wird Rechnungshof gezielt weiterentwickeln

Hat als steirische Landesrechnungshofpräsidentin Kompetenz und Verlässlichkeit gezeigt – wird dafür sorgen, dass Rechnungshof auch in Zukunft verantwortungsvoll über Steuergelder wacht

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Mit dem morgigen 1. Juli tritt Frau Dr. Margit Kraker ihr Amt als Rechnungshofpräsidentin an: Der Rechnungshofsprecher der ÖVP, Abg. Hermann Gahr, wünscht der neuen Präsidentin zum Start viel Erfolg und Geschick und freut sich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit in der Zukunft. „Margit Kraker wird in den kommenden zwölf Jahren den Rechnungshof kompetent leiten und gezielt weiterentwickeln. Der Rechnungshof als oberstes Kontrollorgan des Parlaments genießt in Österreich schließlich höchste Akzeptanz und Glaubwürdigkeit. Das soll auch so bleiben“, so Gahr.

Das Amt des Rechnungshofpräsidenten erfordere es, Kompetenzen in Verwaltung, Kontrolle und Recht und zudem soziale Kompetenz mitzubringen. Margit Kraker habe als Direktorin des steirischen Landesrechnungshofes bewiesen, dass sie über diese Kompetenzen verfüge, betont Gahr. „Der Rechnungshof ist ein modernes und transparentes Kontrollorgan. Margit Kraker wird nun dafür sorgen, dass der Rechnungshof auch in Zukunft verantwortungsvoll über die Verwendung der Steuergelder wacht und diese auch kritisch prüft. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit ihr“, so Gahr.

„Dass erstmals in der Geschichte des Landes eine Frau an der Spitze der wichtigsten Kontrolleinrichtung steht, ist ein klares und starkes Signal. Ihre Berufserfahrung und Kenntnis der Materie macht es möglich, dass es einen fließenden Übergang von Josef Moser zu Margit Kraker geben wird“, sagt der ÖVP-Rechnungshofsprecher abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001