„Bewusst gesund“: Grundregeln gegen Durchfallerkrankung im Urlaub

Außerdem am 2. Juli: Tipps bei Muskelprellung und Bluterguss

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 2. Juli 2016, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Lappenplastik – OP nach Hautkrebs

Viele genießen bei diesem schönen Wetter die Sonnenstrahlen. Doch die Sonne kann auch gefährlich sein. Hauptursache für Hautkrebs sind die UV-Strahlen. Der weiße Hautkrebs, auch Basaliom genannt, ist zwar weitaus weniger bekannt, aber dennoch viel häufiger als das bösartige Melanom. Allerdings bildet ein Basaliom in der Regel keine Metastasen und kann durch einen chirurgischen Eingriff entfernt werden. Bei der Operation wird der Tumor mit einem Sicherheitsabstand entfernt, um sicherzustellen, dass keine bösartigen Zellen zurückbleiben. Dadurch entstehen oftmals große Wunden, die man nicht einfach zusammenziehen kann, da die Spannung sonst zu groß und die Wundheilung gestört wäre. Hier kommt in der Regel eine sogenannte Lappenplastik zum Einsatz. „Bewusst gesund“ hat sich diese Technik angesehen. Gestaltung: Nadine Friedrich.

Geräteturnen – Training im Freien

Herr und Frau Österreicher sind immer noch Bewegungsmuffel. Rund zwei Drittel aller Frauen und Männer hierzulande vermeiden sportliche Bewegung, so gut es geht. Umso wichtiger ist, dass es möglichst viele Angebote zur Bewegung gibt, die einfach und ohne große Überwindung genutzt werden können. Jetzt gibt es dazu ein Konzept, das in anderen Ländern schon seit einiger Zeit regen Zuspruch findet. Einfach zu benutzende Fitnessgeräte, die öffentlich zugänglich und gratis sind. Das Modell nennt sich „free Gym“ und wird bereits 30-mal in Österreich angeboten. Gestaltung: Christian Kugler.

Darmgesundheit – Durchfallerkrankung im Urlaub

Akuter Durchfall ist die mit Abstand häufigste Gesundheitsstörung bei Reisenden in südliche Länder. Während die meisten Durchfallerreger, die ETEC-Stämme, zwar unangenehm sind, aber nach drei bis vier Tagen mit dem Stuhl ausgeschieden werden, ist eine Infektion mit Salmonellen, Shigellen und Campylobacter sehr viel problematischer. Diese Keime lösen ebenfalls starke Übelkeit und Durchfall aus, überleben aber hartnäckig in der Darmschleimhaut und machen oft lange nach dem Urlaub immer wieder Ärger. Deshalb sollte man im Urlaub folgende Grundregeln beachten: Vorsicht bei Salaten aller Art, bei Trinkwasser (gilt auch beim Zähneputzen!) und Eiswürfeln. Am Büffet frisch zubereitete Eiergerichte bevorzugen bzw. Obst vom Büffet selbst schälen und nur gut durchgekochte Fleisch- oder Fischgerichte wählen. Händedesinfektion vor dem Essen sollte auch in gut geführten Clubs oder auf Kreuzfahrtschiffen beherzigt werden. Auch eine ideal abgestimmte Reiseapotheke kann helfen, den Urlaub beschwerdefrei zu genießen. Gestaltung: Andi Leitner.

„Bewusst gesund“-Tipp: Muskelprellung, Bluterguss

Wird ein Muskel durch einen Schlag oder einen Stoß geprellt, entsteht ein Bluterguss. Meist bildet sich dann auch ein blauer Fleck, manchmal sind keine äußeren Auswirkungen zu sehen, obwohl man starke Schmerzen an der betroffenen Stelle spürt, die auch lange anhalten können. Was man dagegen tun kann, erklärt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001