ARBÖ: Ab 1. Juli Verkehrserleichterung am Knoten Kaisermühlen

Die Bauarbeiten im Tunnel Kaisermühlen gehen in die finale Phase! Ab 01. Juli werden wieder alle Fahrstreifen freigegeben.

Wien (OTS) - Endlich Erleichterung für die Pendler aus Niederösterreich! Bereits seit Dienstag, dem 28. Juni, stehen tagsüber in Fahrtrichtung Südosttangente wieder alle Fahrstreifen zur Verfügung. Zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr früh kann es laut ASFINAG noch zu Spursperren wegen Restarbeiten kommen. Alle Arbeiten werden aber pünktlich zum Julistart abgeschlossen sein, was großes Aufatmen für den Pendlerverkehr bedeutet. „Während der Bauphase wurden uns beinahe täglich mehrere Kilometer Stau und Verzögerungen von rund einer halben Stunde gemeldet“, weiß ARBÖ Verkehrsexperte Jürgen Fraberger und prognostiziert: „Ab der kommenden Woche, werden es Pendler aus Niederösterreich am Weg nach Wien deutlich leichter haben und schneller am Ziel ankommen. Auch die Sommerferien spielen hierbei natürlich eine große Rolle!“

Noch ist der Kaisermühlen Tunnel aber nicht ganz fertig. Ab März 2017 startet nämlich die ASFINAG mit dem Einbau der Sicherheits-Highlights. Aber auch hier kann der ARBÖ beruhigen: „Die Montagen von leistungsfähigeren Lüftungen, oder auch modernster LED-Beleuchtungen werden größtenteils nachts und an verkehrsärmeren Wochenenden durchgeführt.“ Diese Arbeiten sollen dann im Juni 2018 abgeschlossen werden, womit der Kaisermühlen Tunnel dann am neuesten Stand der Technik upgegradet wurde.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001