NEOS Wien/Meinl-Reisinger: Halbierung der Parteien- und Abschaffung der Akademieförderung von Altparteien abermals verhindert

Meinl-Reisinger: "NEOS als letzte Fraktion, die sich gegen die Verschwendung von Steuergeld wehrt"

Wien (OTS) - Nach der abermaligen Ablehnung der NEOS-Kernforderungen, die Parteiförderung zu halbieren und die zusätzlich eingeführte Akademieförderung abzuschaffen, zeigt sich NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger erbost: „Wie kommen die Wienerinnen und Wiener dazu, diese Steuergeldverschwendungssucht aller Rathausfraktionen – also auch FPÖ und ÖVP und nicht nur SPÖ und Grüne – mitzutragen? Wir haben in diesem Jahr zusätzliche Schulden in der Höhe von über 500 Millionen Euro zu der schon vorhandenen Rekordverschuldung angehäuft. Es ist an der Zeit, dass die Politik wieder verantwortungsvoll handelt, um zukünftigen Generationen ein Leben ohne Schuldenrucksack zu ermöglichen“, fordert Meinl-Reisinger fordernd.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Presse
+43 664 8491542
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0004