Grüne lehnen Ausbildungspflicht im Ausschuss ab

Schatz: "Verhandeln weiter bis zum Plenum"

Wien (OTS) - "Die bisherigen Verhandlungen haben für uns noch kein ausreichendes Ergebnis gebracht. Wir wollen die nächsten Tage bis zu den Plenarsitzungen nächste Woche aber noch nützen, um weitere Verbesserungen zu erreichen", kündigt die Grüne ArbeitnehmerInnen-Sprecherin Birgit Schatz an. "Für uns ist es wichtig, dass auch Flüchtlingskinder ohne rechtskräftigen Asylbescheid ein Recht auf Bildung haben", betont sie.

Ohne Sprachkenntnisse und Berufsausbildung stehe ihnen ansonsten ein Leben in Arbeitslosigkeit, mit Mindestsicherungsbezug und gescheiterter Integration bevor. "Das kann mit wenigen Maßnahmen verändert werden. Jeder heute nicht für Bildung investierte Euro kostet uns in wenigen Jahren das Zehnfache an Ausgleichsmaßnahmen. Das ist unsinnig. Die ÖVP muss sich bewegen", appelliert Schatz an jene Koalitionspartei, die bei dieser Maßnahme auf der Bremse steht.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004