Junge ÖVP ad Hammerschmid: Wahrheit ist den Schulen zumutbar

Verschleierung der einzelnen Schulergebnisse absolut nicht zielführend

Wien, 28. Juni 2016 (OTS) "Die diesjährigen Ergebnisse der Zentralmatura im Fach Mathematik sind alles andere als optimal.
Dass sich Frau Bildungsministerin Sonja Hammerschmid darüber
hinaus in der gestrigen ZIB 2 weigert, die konkreten Ergebnisse
der einzelnen Schulen zu veröffentlichen, entbehrt jedoch wirklich jeder Grundlage. Die Idee der Zentralmatura war, die Leistungen
von Schultypen und einzelnen Schulen mittels eines objektiven Verfahrens vergleichen zu können. Und zwar nicht, um Schulen zu verurteilen, sondern um herauszufinden, was es braucht, um in Zukunft bessere Ergebnisse zu erzielen. Transparenz und Offenheit bei den erhobenen Daten ist dabei absolut unerlässlich", so Stefan Schnöll, Generalsekretär der Jungen ÖVP, zu den jüngsten Äußerungen der Bildungsministerin. ****

Fast jeder Fünfte der Schülerinnen und Schüler hat heuer einen 5er auf die schriftliche Mathematikzentralmatura bekommen. Darüber hinaus zeigen sich bei den Beurteilungen starke Unterschiede zwischen den Bundesländern und unterschiedlichen Schultypen. Anstatt die konkreten Ergebnisse der einzelnen Schulen jedoch im Sinne einer nachhaltigen Qualitätssicherung zu veröffentlichen, sträubt sich die Ministerin und behauptet die Schulen damit nicht schlecht machen zu wollen. Dabei bleiben bei der bisherigen Auswertung einige Fragen offen.

"Ein Offenlegen der Details der einzelnen Schulergebnisse ist für eine transparente Bildungspolitik unentbehrlich. Nur wenn wir die Möglichkeit haben, uns die konkreten Probleme einzelner Schulstandorte anzuschauen, können wir die noch immer vorhandenen Schwächen der Zentralmatura beheben. Das wäre vor allem im Sinne der zukünftigen Generation der Schülerinnen und Schülern und sollte also auch der Bildungsministerin ein Herzensanliegen sein", so Stefan Schnöll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:
Junge ÖVP
Laura Sachslehner
Laura.Sachslehner@junge.oevp.at
01/40 126 443

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002