VOLXkino-Abend „Last Shelter“ in Rudolfsheim-Fünfhaus

Wien (OTS/RK) - Die nächste Station auf der Sommer-Tour 2016 des ambulanten Lichtspieltheaters „VOLXkino“ ist in Rudolfsheim-Fünfhaus:
Das Freiluftkino-Team des Vereins „St. Balbach Art Produktion“ zeigt am Mittwoch, 29. Juni, auf dem Burjanplatz den Film „Last Shelter“. In der Dokumentation des Regisseurs, Drehbuchschreibers und Produzenten Gerald Igor Hauzenberger wird an die Besetzung der Votivkirche durch afghanische und pakistanische Flüchtlinge im Dezember 2012 erinnert, die mit dieser Protestaktion positive Asylbescheide bewirken wollten. Beginn der Vorstellung im Freiluft-Kino ist um 21.00 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Auskünfte dazu: Telefon 0699/128 71 500 („Hotline“).

Drei Jahre lang hat der Filmer den „Kampf um Asyl“ begleitet. Der Streifen hat eine Dauer von 102 Minuten und wurde seitens des „Filmfonds Wien“ gefördert. Neben diversen Dokumentationen führt das reisende „VOLXkino“ vor allem Spielfilme sowie Kurz- und Musikfilme vor. Nach dem Gastspiel in Rudolfsheim-Fünfhaus zieht das „VOLXkino“ in die Bezirke Floridsdorf, Ottakring und Leopoldstadt. An jedem Standort zeigt die Kino-Mannschaft des Vereines „St. Balbach Art Produktion“ unter freiem Himmel zur Abendzeit einen anderen Film. Mehr Informationen: Telefon 219 85 45/80, E-Mail office@volxkino.at.

Allgemeine Informationen:
Doku „Last Shelter“ (Filmfonds Wien):
www.filmfonds-wien.at/filme/last-shelter
Mobiles Lichtspieltheater „VOLXkino“:
www.volxkino.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005