FP-Seidl: Chaos-Tage in der Wiener Gesundheitspolitik

Keine Auszahlung der Nachtdienste für Ärzte, auch auf das Gehalt müssen sie warten

Wien (OTS) - Den Wiener Spitalsärzten können seit Juli 2015 - also seit fast einem Jahr - Nachtdienst-Stunden nicht ordnungsgemäß ausbezahlt werden. Der Wiener FPÖ-Gesundheitssprecher LAbg. Wolfgang Seidl ist empört: „Und wer ist diesmal schuld? Weder der Mann im Mond, noch die bösen Banken sind es. Computer-Probleme sollen die Auszahlung verhindert haben. Wer glaubt, schon jeden Mangel in der Wiener Gesundheitspolitik unter der Leitung der Stadträtin Wehsely gesehen zu haben, wird täglich über neue, noch größere Unglaublichkeiten informiert.“

„Den Ärzten im KAV seit fast einem Jahr jetzt nicht einmal mehr das Gehalt ordnungsgemäß auszuzahlen, ist wirklich ein starkes Stück“, findet Seidl. Vielleicht ist das ja der wahre Grund, warum Frau Dr. Barbara Hörnlein dem KAV den Rücken kehrt und in die WGKK wechselt. „Wundern würde mich das beim Pleiten, Pech und Pannen-Team rund um Stadträtin Wehsely jedenfalls nicht. Treten Sie besser heute als morgen von ihrem Posten zurück“, fordert Seidl abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andi Hufnagl
Pressereferent
01/4000/81635
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0008