Das war das Donauinselfest 2016

Großartige Stimmung, unvergessliche Musikhighlights und vorbildliche Kooperation aller Einsatzkräfte bei Europas größtem Open-Air-Festival bei freiem Eintritt

Wien (OTS/SPW) - Magª Sybille Straubinger, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, sowie Thomas Waldner, Geschäftsführer der Proevent Team für Wien GmbH und Projektleiter des Donauinselfests, ziehen eine sehr positive Bilanz nach dem 33. Donauinselfest. „Auch dieses Jahr war das Donauinselfest ein voller Erfolg. An drei Tagen wurde bei sommerlichen Temperaturen friedlich und in großartiger Stimmung gefeiert. Vorbildlich war die Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte und MitarbeiterInnen – und das praktisch rund um die Uhr.“****

Das diesjährige Inselfest ging Sonntagmitternacht mit insgesamt 3,1 Millionen Besuchen zu Ende. Mit stimmungsgeladenen Auftritten der internationalen und nationalen Chartstürmer Milow, Sean Paul, Seiler & Speer, Glasperlenspiel, Joris, Thorsteinn Einarsson, Lemo und Zoë sowie den Publikumslieblingen Russkaja und Bob Geldof & The Boomtown Rats (Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne) erlebten die BesucherInnen ein grandioses und friedliches 33. Donauinselfest.

Besonderer Dank an alle MitarbeiterInnen

Die Veranstalter betonen, dass die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten auch dieses Jahr wieder vorbildlich und reibungslos funktioniert hat. „Der ganz besondere Dank gilt allen MitarbeiterInnen, besonders der Wiener Polizei, der Wiener Feuerwehr, dem Arbeiter Samariterbund, allen beteiligten Magistratsabteilungen und den zahlreichen ehrenamtlichen HelferInnen. Nur durch ihren Einsatz ist es möglich, dass so viele BesucherInnen gemeinsam sicher und friedlich feiern konnten, und vor allem auch, dass das Festivalgelände nach dem Unwetter und Starkregen in der Nacht auf Sonntag wieder begeh- und bespielbar gemacht werden konnte und dass in Notfällen dermaßen schnell, gut und professionell geholfen worden ist. Kurz: Ohne den gemeinsamen und vollen Einsatz aller Einsatzkräfte wäre es nicht möglich, ein so großes Festival wie das Donauinselfest umzusetzen“, betonen Straubinger und Waldner.

Das ganze Wochenende kamen große und kleine BesucherInnen voll auf ihre Kosten – dank des abwechslungsreichen Musik-, Sport- und Familienprogramms. Darüber hinaus fand heuer bereits zum 7. Mal der spark7 Rock The Island Contest presented by W24 statt. Für viele NachwuchskünstlerInnen erfüllte sich damit der große Traum vom Auftritt auf einer der spektakulärsten Bühnen des Landes.

Das Donauinselfest ist Europas größtes Open-Air-Festival mit freiem Eintritt. In drei Tagen wird auf 13 Bühnen 600 Stunden Programm gemacht. Mehr Informationen unter www.donauinselfest.at; Foto-Download unter: https://goo.gl/QFFo72

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001