ÖH Salzburg setzt internationale Akzente

ÖH Salzburg freut sich, mit dem ESN Uni Salzburg eine starke Initiative im internationalen Bereich fördern zu können

Salzburg (OTS) - Die ÖH Salzburg sieht es als ihre Kernaufgabe an, das Universitätsleben und studentische Initiativen zu unterstützen. Deshalb hat die ÖH Salzburg in den letzten 3 Jahren die lokale FoodCoop ‚Salzkörndl’ erfolgreich in ihrer Gründungszeit begleitet und gefördert, sodass sich dieser damals junge Verein auf eine stabile Basis stellen konnte. Von anfangs wenigen HelferInnen ist der Verein inzwischen auf mehr als 50 Mitglieder gewachsen. Gemeinsam kauft und verteilt die FoodCoop lokale Lebensmittelerzeugnisse und bietet damit eine Alternative zum klassischen Einzelhandel. Die ÖH Salzburg freut sich über diesen großen Erfolg, gleichzeitig möchte man nun aber auch neuen Initiativen unter die Arme greifen.

Daher wird bald der erst ein Jahr junge ÖH Club ESN Uni Salzburg (Erasmus Student Network) die Räumlichkeiten ab jetzt nutzen. Das ESN Uni Salzburg bietet internationalen Studierenden ein umfangreiches Programm während ihres Auslandsstudiums in Salzburg, veranstaltet Ausflüge zum Kennenlernen der Region und unterstützt beim Einleben in die temporäre Heimat Salzburg. Die Räumlichkeiten des ESN werden dabei auch von der ÖH Salzburg selbst mitgenutzt im Rahmen des MORE Projekts, bei welchem Flüchtlinge während ihres außerordentlichen Studiums begleitet und gefördert werden.

Mit dieser neuen Nutzung als internationaler Raum möchte man zusätzlich auf die Wichtigkeit von Internationalität an der Uni Salzburg und den Stellenwert von interkulturellem Austausch hinweisen. Besonders das Erasmus Student Network Uni Salzburg hat bereits durch mehr als 20 Veranstaltungen bewiesen, dass es einen echten Mehrwert für die Studierenden schafft – durch die zusätzlichen Möglichkeiten erhofft man sich, dies sogar noch ausbauen zu können.

„Studentische Initiativen und Ideen möchte ich unbedingt fördern, besonders wenn sie so relevant für das Universitätsleben und die internationalen Studierenden sind. Einen wirklichen internationalen Raum zu schaffen passt da ganz zu unserer Vorstellung von direkter und aktiver Unterstützungsarbeit“, meint Paul Oblasser, Vorsitzender der ÖH Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH Salzburg
Paul Oblasser
Vorsitzender der ÖH Salzburg
vorsitz@oeh-salzburg.at
http://www.oeh-salzburg.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHS0001