SP-Leopoldstadt/Grüne Leopoldstadt: FPÖ und Wien Andas stimmen gegen Sozialwohnungen

Wien (OTS/SPW) - In der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Leopoldstadt haben sich FPÖ und Wien Andas gegen den Bau von 46 geförderten Genossenschaftswohnungen ausgesprochenen.

"Anscheinend sehen die beiden selbsternannten ‚Parteien des kleinen Mannes’ hier die Interessen der Eigentümer im Vordergrund." so Christoph Zich, Klubobmann der SPÖ Leopoldstadt.

Auch die Grünen Leopoldstadt unterstützen dieses Projekt: „Bei der momentanen Wohnsituation in Wien mit explodierenden Mieten und starkem Zuzug kann man nicht anders, als einem derartig positiven Projekt für leistbares Wohnen die Zustimmung zu geben. Es freut uns auch sehr, dass die AnrainerInnen bei der Begrünung des Objekts einbezogen werden.", so Uschi Lichtenegger, stv. Bezirksvorsteherin der Grünen Leopoldstadt

„Bei dem Areal handelt es sich um Grund im Eigentum der Stadt Wien, auf dem Wohnungen mit einem Mietpreis zwischen 7,50 € und 7,80€ pro Quadratmeter entstehen sollen. Hier sieht man wieder deutlich, wofür FPÖ und Wien Andas wirklich stehen: Für die Verteidigung von Kapitalinteressen!" so Zich.

"Ich hoffe, dass das Projekt in der Oberen Augartenstraße rasch verwirklicht wird", so BV-Stellvertreterin Uschi Lichtenegger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003