Ludwig/Kaindl: SMARTes Wohnen im Sonnwendviertel

Bezug von 148 geförderten Wohnungen – davon 116 SMARTen – direkt beim Hauptbahnhof

Wien (OTS) - Die Wohnanlage liegt im nördlichen Teil des Sonnwendviertels in unmittelbarer Nähe zum neuen Hauptbahnhof. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Josef Kaindl sowie Peter Roitner, Obmann Heimbau, überreichten heute, Mittwoch, feierlich den BewohnerInnen die Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause. ****

„Bei SMART-Wohnungen steht eine hohe Alltagstauglichkeit bei gleichzeitig sehr günstigen Eigenmitteln und Mieten im Vordergrund. Die Fördermittel der Stadt Wien – insgesamt 7,9 Millionen Euro bei Gesamtbaukosten von 19,6 Millionen Euro – ermöglichen auch bei diesem SMARTen Projekt kompaktes und kostengünstiges Wohnen“, unterstrich Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

„Ich freue mich sehr die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem neuen Zuhause in Favoriten zu begrüßen. Sowohl das Sonnwendviertel, dessen Fertigstellung immer weiter voranschreitet, als auch die umliegenden Grätzl sind voller Leben und bieten eine tolle Infrastruktur. Mit der Teileröffnung des Helmut-Zilk-Parks Anfang Juli liegt zusätzlich die Natur quasi vor der Haustüre. Ich wünsche allen Bewohnerinnen und Bewohnern viel Freude.“, heißt Bezirksvorsteherin-Stv. Josef Kaindl die neuen BewohnerInnen willkommen.

"Rund drei Viertel der Wohnungen in der Alfred-Adler-Straße 12 sind sehr preiswerte SMART-Wohnungen. Es war nicht einfach, diese günstigen Mietkonditionen und die ansprechende Architektur unter einen Hut zu bringen. Es ist uns gelungen und wir freuen uns mit den Mietern über die Fertigstellung dieses markanten Wohnbaus.", hielt Mag. Peter Roitner, Obmann des Bauträgers Heimbau, fest.

Projektbeschreibung

Die Wohnhausanlage setzt sich zusammen aus einem Riegelbau und zwei hofseitigen Stadthäusern. Private Freiflächen, wie die Balkone auf der Straßenseite, strukturieren die Fassade. Der transparente und lichtdurchlässige Charakter der Wohnhausanlage findet sich auch im Erdgeschoß, hier sind Geschäftsflächen vorgesehen, unter anderem ein Standort der MA 11. Mit „Bassena neu“ bezeichnet der Bauträger ein Konzept, das den BewohnerInnen Kommunikationsmöglichkeiten und -flächen unmittelbar vor der Wohnungstür bietet.

Raumhöhe Fenster in den Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen bieten ein großzügiges Raumerlebnis. Durch individuelle Anpassung der Grundrisse sowie Mitbestimmung/Auswahl über eine interaktive Internetplattform konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohner während der Entwurfsphase aktiv einbringen.

Auch bei den allgemeinen Freiflächen haben die MieterInnen nach Bezug die Möglichkeit, über die Nutzung der Frei- und Gemeinschaftsräume mitzubestimmen. Besonders hervorzuheben ist dabei der „Spielwald" im Hof, mit abwechslungsreichem Baumbestand und Spielgeräten sowie Sitzgelegenheiten auf den Lichtungen. Neben einem Gemeinschaftsraum gibt es in jedem Geschoß auch Kinderspielräume in Verbindung mit Waschküchen in den Erweiterungen der Laubengänge. Dort gibt es auch jeweils Platz, um Fahrräder und Kinderwägen abzustellen. Ladestationen für Elektro-Fahrräder und PKW-Abstellplätze finden sich in der Tiefgarage mit Ein- und Ausfahrt in der Alfred-Adler-Straße.

Die Nahversorgung liegt mit dem Einkaufszentrum in der „BahnhofCity“ und Geschäften im Viertel praktisch vor der Haustür. Darüber hinaus finden sich Einkaufsmöglichkeiten in der Fußgängerzone Favoriten beziehungsweise am Columbusplatz sowie am Viktor-Adler-Markt. Besonders kurz sind auch die Schulwege im Grätzel: Ein Schulcampus mit Kindergarten, Volks- und Hauptschule ist in Gehweite.

Die Eckdaten

  • Bauträger: Heimbau
  • Architektur: Geiswinkler & Geiswinkler
  • Landschaftsplanung: Auböck + Kárász Landscape Architects
  • 32 geförderte Wohnungen in den Größen von 59 bis 90 m², 116 SMART-Wohnungen in den Größen von 40 bis 71 m²
  • Terrassen, Balkone
  • Bezugstermin: Sommer 2016

- Kosten (alle inkl. BK und MwSt.):
32 geförderte Mietwohnungen
Eigenmittel: ca. € 431,67/m² Nutzfläche
monatl. Kosten: ca. € 5,98/m² Nutzfläche

116 SMART-Wohnungen:
Eigenmittel: € 57,32/m² Nutzfläche
monatl. Kosten: € 6,07/m² Nutzfläche

Informationen für Wohnungssuchende

Wohnberatung Wien
3., Guglgasse 7-9/Ecke Paragonstraße
Tel.: 01/24 111
E-Mail: wohnberatung@wohnberatung-wien.at
www.wohnberatung-wien.at (Schluss) wsw/kau

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
01/4000-81277
christian.kaufmann@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017