Tröls-Holzweber: Nein zu Glyphosat

Schutz von Mensch und Umwelt geht bevor

St. Pölten (OTS) - „Nach dem Vorsorgeprinzip kann die einzig mögliche Antwort auf die Frage einer Zulassung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat ein klares NEIN sein“, stellte Umweltsprecherin LAbg. Ilona Tröls-Holzweber im Zuge der letzten Landtagsdebatte die Position der SPNÖ klar. „Die Bezeichnung ‚Pflanzenschutzmittel‘ weckt den Eindruck, als wäre dieser Wirkstoff etwas Positives, Schützendes. Aber Glyphosat schützt nicht, es tötet! Es ist ein sogenanntes ‚nicht-selektives Blattherbizid mit systemischer Wirkung‘ das bedeutet, es tötet jede Pflanze die nicht dagegen immun gemacht wurde! Der Wirkstoff steht außerdem im engen Zusammenhang mit dem Bienensterben. Zahlreiche Studien der letzten Jahre warnen vor den Gefahren, die von den giftigen Präparaten ausgehen“, erläutert LAbg. Tröls-Holzweber.

Glyphosat ist bereits für den Einsatz auf versiegelten Flächen verboten. In Niederösterreich wurde aufgrund der Gefährlichkeit die Aktion „Bekenntnis zum Verzicht auf Pestizide“ für Gemeinden ins Leben gerufen. „Gemeinden verwenden allerdings nur die geringsten Mengen derartiger Pflanzenschutzmittel. Der Großteil kommt in der Landwirtschaft zum Einsatz. Es reicht daher nicht, die Kommunen in die Pflicht zu nehmen, sondern man muss aus Gründen des Umweltschutzes und der Biodiversität und wegen der Gesundheit von Mensch und Tier komplett auf dieses gefährliche Mittel verzichten. Dass unser diesbezüglicher Antrag im Landtag abgelehnt wurde, ist aus meiner Sicht ein herber Rückschlag. Denn Gewinninteressen vor den Schutz von Mensch und Umwelt zu stellen, ist eine kurzsichtige und vor allem für die künftigen Generationen gefährliche Vorgehensweise“, so LAbg. Tröls-Holzweber abschließend.

(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Mag.a Rita Klement
Pressereferentin
02742 9005 DW 12560, Mobil: 0676/7007309
rita.klement@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001