Leiharbeitskräfte und Stammbelegschaft: Von Gleichbehandlung noch weit entfernt

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Im aktuellen Schwarzbuch Arbeitswelt belegen Leiharbeitsfirmen wegen zahlreicher Arbeitsrechtsverletzungen die unrühmlichen Plätze eins und zwei. Aber auch was die gesetzlich vorgeschriebene Gleichbehandlung von Leiharbeitskräften und Stammpersonal betrifft, gibt’s in der Branche noch einigen Verbesserungsbedarf.

Bei einer Pressekonferenz am Dienstag, 28. Juni 2016, um 11 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, zum Thema "Leiharbeitskräfte und Stammbelegschaft: Von Gleichbehandlung noch weit entfernt" möchten wir die Ergebnisse einer neuen Studie des Instituts für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften präsentieren, für die fast 900 Leiharbeitskräfte in Österreich befragt wurden. Als Gesprächspartner stehen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und der PRO-GE-Landessekretär Walter Schopf zur Verfügung.

Leiharbeitskräfte und Stammbelegschaft: Von Gleichbehandlung noch
weit entfernt


Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und dem
PRO-GE-Landessekretär Walter Schopf

Datum: 28.6.2016, um 11:00 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Oberösterreich 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4021 Linz

Url: ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Martina Macher
(0732) 6906-2190
martina.macher@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001