AVISO: Pressegespräch „Spiel und Freizeit – auch für Kinder mit Behinderung?“

Familienministerin Sophie Karmasin und Wiener Hilfswerk-Präsidentin Karin Praniess-Kastner zur Situation von Kindern mit Behinderung und deren Familien. 1.7.2016, 10 Uhr.

Wien (OTS) - Sommerferien – für die meisten Kinder in Österreich bedeutet diese Zeit Spaß, Spielen mit Freunden und Freundinnen und Erholung vom Schulstress. Doch wie sieht es bei Kindern mit Behinderung und ihren Familien aus? In diesem Freizeitbereich bedarf es einer besonderen Unterstützung und Entlastung. Das Bundesministerium für Familie und Jugend (BMFJ) und das Wiener Hilfswerk laden daher ein zum

Pressegespräch
„Spiel und Freizeit – auch für Kinder mit Behinderung?“
Zeit: Freitag, 1. Juli 2016 um 10.00 Uhr
Ort: Spielothek des Wiener Hilfswerks, Schottenfeldgasse 36, 1070 Wien
Podium: MMag. Dr. Sophie Karmasin (Bundesministerin für Familien und Jugend), Karin Praniess-Kastner, MSc (Präsidentin des Wiener Hilfswerks)
Fotomöglichkeit und Führung durch die Spielothek nach der Präsentation
Bitte um Akkreditierung via Mail an heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at

Spielothek
Die Spielothek versteht sich als Treffpunkt für Familien mit Kindern mit und ohne Behinderung (und deren Geschwister) und bietet den Eltern die Möglichkeit zur Vernetzung. Die Kinder können sich in einer geschützten Atmosphäre mit pädagogisch wertvollen Spielsachen beschäftigen. Die Spielothek ist eine vom Fonds Soziales Wien, aus Mitteln der Stadt Wien geförderte Einrichtung.

Aktionsraum
Im Aktionsraum haben Jugendliche mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und gemeinsam ihre Freizeit spielerisch und kreativ zu verbringen. Das Programm richtet sich nach den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen. Der Aktionsraum ist eine vom Fonds Soziales Wien, aus Mitteln der Stadt Wien geförderte Einrichtung.

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung) mehr als 2.000 haupt- und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiter/innen beschäftigt. Im Jahr 2015 betrug der Umsatz des Wiener Hilfswerks rund 33,1 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 434 / M: 0664 618 97 03 / E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at
W: www.wiener.hilfswerk.at / f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001