Kaske zu Personalwechsel in der Landwirtschaftskammer: Sozialpartnerschaft „nicht nur ein Nehmen, sondern auch ein Geben“

Alles Gute für Plank, Dank an Astl

Wien (OTS) - „Das Bekenntnis des neuen und des alten Generalsekretärs der Landwirtschaftskammer zur Sozialpartnerschaft kann ich nur teilen“, sagt AK Präsident Rudi Kaske zum neuen Generalsekretär Josef Plank und dem scheidenden Generalsekretär August Astl. Punko Anmerkungen Astls zur Arbeit der AK KonsumentenschützerInnen sagt Kaske: Ziel müsse gerechte Verteilung sein, Teilhabe an der volkswirtschaftlichen Leistung des Landes könne „nicht nur ein Nehmen, sondern muss auch ein Geben sein“.

Es sei „berechtigt, dass die Sozialpartner die Interessen ihrer jeweiligen Mitglieder vertreten, aber sie müssen auch das große Ganze im Auge haben“, so Kaske. In diesem Sinn wünscht der AK Präsident dem neuen Generalsekretär Josef Plank viel Erfolg und bedankt sich bei August Astl „für die gute Zusammenarbeit im Geist gegenseitiger Kritik und Wertschätzung“.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Peter Mitterhuber
(+43-1) 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0005