Apothekerkongress: Personalisierte Medizin

20. Sommerakademie der Österreichischen Apothekerkammer von 24. bis 26. Juni 2016 in Pörtschach

Wien/Pörtschach (OTS) - Die diesjährige Sommerakademie der Österreichischen Apothekerkammer widmet sich dem spannenden Themenkreis „Pharmakogenetik, seltene Erkrankungen und personalisierte Medizin“. Die Sommerakademie ist eine der wichtigsten Fortbildungsveranstaltungen der Branche, an der rund 350 Apothekerinnen und Apotheker aus ganz Österreich teilnehmen.

Die Arzneimitteltherapie war in gewisser Weise schon immer „personalisiert“, da Wirkstoffe und Dosierung je nach Alter, Geschlecht, Gewicht, Nierenfunktion, Vorerkrankungen und anderen Therapien vom Arzt und Apotheker gezielt bestimmt werden. Die Aussagen über ein „pharmakogenetisches Profil“ wird in Zukunft jedoch eine neue Dimension in die personalisierte Medizin bringen. Dies hat ausdrücklich nichts mit Erkrankung, Krankheitsrisiko oder Gentherapie zu tun, vielmehr damit wie der Körper und der Arzneistoff harmonieren. „Jeder Mensch ist mit seiner Medikation und seinem Umgang mit Arzneimitteln einzigartig. Wir Apotheker sind davon überzeugt, dass die personalisierte Medizin den Apotheken in den nächsten Jahren neue Möglichkeiten in der Betreuung eröffnet“, so Mag. pharm. Max Wellan, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer.

Medikationsmanagement in der Apotheke

Die Apothekerinnen und Apotheker widmen sich intensiv der Beratung ihrer Kunden bei der Arzneimitteltherapie, sodass die gewünschte Wirkung optimal erzielt und Wechselwirkungen und Nebenwirkungen hintangehalten werden. „Die Erkenntnisse, die uns die personalisierte Medizin ermöglicht, werden unmittelbar ins Medikationsmanagement und in die tägliche Beratung in der Apotheke einfließen“, so Mag. pharm. Raimund Podroschko, Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer. Mehr als 1000 Apothekerinnen und Apotheker haben bereits eine Schulung in Medikationsmanagement erhalten.

Apotheken auf einen Blick

In Österreich spielen die öffentlichen Apotheken eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Großstadt, Kleinstadt oder Gemeinde:
Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Insgesamt beraten rund 6.000 akademisch ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker in 1.360 Apotheken die Bevölkerung in Gesundheitsfragen. Die Apotheker sind verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden und kommen dem umfassenden Angebot der Österreichischen Apothekerkammer gerne und zahlreich nach. Die Beratungskompetenz ist eine der zentralen Leistungen der Apotheker. Zusätzlich erbringen über 350 Apothekerinnen und Apotheker wertvolle Versorgungs- und Beratungsleistungen für die Patienten in den österreichischen Krankenanstalten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Presse und Kommunikation
Mag. Gudrun Kreutner (Reisinger), Mag. Elisabeth Ort
Tel.: 01/404 14 DW 600 und 613
Mobil: 0664 161 58 49
E-Mail: gudrun.kreutner@apothekerkammer.at oder elisabeth.ort@apothekerkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0001