Huawei-Stipendium 2016 verliehen

Studierende freuen sich über ÖJAB-Wohnheimplatz

Wien (OTS) - Huawei, einer der weltweit führenden Hersteller von Telekommunikationslösungen, verlieh auch heuer wieder das Huawei-Stipendium und unterstützt damit Studierende in Österreich: Am 20. Juni  wurde das Stipendium bereits zum fünften Mal in Kooperation mit der ÖJAB (Österreichischen Jungarbeiterbewegung) vergeben. Studierende, die für ihre Ausbildung ihre Heimatregion verlassen müssen, werden dabei mit einem kostenlosen Wohnheimplatz gefördert.

Das österreichweite Huawei-Stipendium wurde am Montag im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Wiener ÖJAB-Haus Johannesgasse an drei Studierende vergeben. Seit 2012 unterstützt Huawei in Österreich sozial benachteiligte bzw. finanziell schwache Studierende und Schülerinnen mit besonders guten Lern- oder Studienerfolgen: Müssen sie ihre Heimatregion aufgrund der Ausbildung verlassen, erhalten sie für ein Jahr finanzielle Unterstützung für einen Wohnplatz in einem ÖJAB-Haus an den Standorten Wien, Graz, Salzburg, Eisenstadt, Krems/Donau, Mödling oder Bad Gleichenberg. Heuer freuen sich die glücklichen Stipendiatinnen Dusan Sretovic, Sidorela Lulaj und Franz-Joseph Labmayr über eine Wohngutschrift im Wert von jeweils 3.000 Euro.

Wie in den letzten Jahren erfreute sich das Huawei-Stipendium großer Beliebtheit: Über 30 gültige Einreichungen gingen in diesem Jahr ein. Im Rahmen der Bewerbungen mussten die Studierenden zudem ein Experten-Gremium bestehend aus Vertretern von Huawei und ÖJAB mit einem Aufsatz zum Thema „Smart-Home: Der vernetzte Haushalt. Eine Erleichterung des Alltags oder eine Entwicklung, die Nachteile mit sich bringt?“ überzeugen.

Jay Peng, Managing Director von Huawei Österreich, der die Stipendiaten im Rahmen der feierlichen Preisverleihung auszeichnete: „Auch dieses Jahr stand die Experten-Jury vor einer schwierigen Entscheidung. Die Vielzahl an Bewerbern und die hohe Qualität der Einreichungen zeigt uns, dass wir mit unserer Bildungsinitiative auf dem richtigen Weg sind. Wir sind sehr stolz darauf, die zahlreichen jungen Talente in Österreich mit dem Huawei-Stipendium fördern und unterstützen zu können.“

Auch seitens der ÖJAB, einer der größten gemeinnützigen Heimträgerorganisationen für junge Menschen in Österreich, freut man sich sehr über die Zusammenarbeit: „Wir sind mittlerweile seit 70 Jahren auch in der Pflege, Bildung, Integration, Flüchtlingshilfe und Entwicklungszusammenarbeit tätig. Damit wir mit solcher Beständigkeit soziale Arbeit in Österreich leisten können, brauchen wir auch Partner aus der Wirtschaft, die gesellschaftspolitische Verantwortung übernehmen und unsere Arbeit unterstützen. Daher sind wir über die Zusammenarbeit mit Huawei sehr froh. Ich wünsche unseren drei Studierenden, die heuer ein Huawei-Stipendium erhalten, alles Gute und viel Erfolg!“, so ÖJAB-Geschäftsführerin, Dr. Monika Schüssler.

Druckfähige Fotos stehen hier zum Download zur Verfügung:

http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7932


Über Huawei

Huawei Technologies (www.huawei.com) ist führender Hersteller von Telekommunikationslösungen. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in über 170 Ländern eingesetzt und von 45 der 50 größten Netzbetreiber weltweit sowie von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Huawei verfügt über eine umfassende Expertise in Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Technologien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst mobile Produkte, Produkte für Vermittlungstechnik, Netzwerkprodukte, Software-Anwendungen sowie Endgeräte. 2015 erwirtschaftete Huawei einen Umsatz in Höhe von 60,8 Mrd. US$. Huawei beschäftigt über 170.000 Mitarbeiter/innen weltweit, von denen 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Seit 2006 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich 100 Mitarbeiter/innen

Über die ÖJAB – Österreichische JungArbeiterBewegung

Die ÖJAB (www.oejab.at) ist eine parteipolitisch und konfessionell unabhängige, Generationen verbindende Jugendorganisation und eine der größten Heimträgerorganisationen Österreichs. Als gemeinnütziger Verein betreibt die ÖJAB 30 Wohnheime in Österreich für 4.700 Studierende, SchülerInnen, Lehrlinge, junge ArbeitnehmerInnen, SeniorInnen und Flüchtlinge. Ausgehend von ihren 24 Studierenden- und Jugendwohnheimen begleitet und fördert die ÖJAB junge Menschen. Sie ist auch auf dem Gebiet der beruflichen Bildung und Ausbildung tätig und engagiert sich für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit für junge Menschen vor allem in Burkina Faso in Afrika. All diese Aktivitäten verfolgen das Ziel, dass Menschen zueinander finden, Chancen erhalten und voneinander lernen. Die ÖJAB beschäftigt über 500 Angestellte. Darüber hinaus wird sie durch viel ehrenamtliches Engagement und Freiwilligenarbeit getragen und geprägt.

Rückfragen & Kontakt:

Catharina Rieder, Huawei Österreich
T: +43 676 628 90 18
E: press.austria@huawei.com
W: www.huawei.com

Wolfgang Mohl, ÖJAB
T: +43 1 597 97 35-826
M: +43 660 83 59 826
E: wolfgang.mohl@oejab.at
W: www.oejab.at und hostels.oejab.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001