Stronach/Weigerstorfer: Masterplan Gesundheit ohne Ländergrenzen

„Nichts geht mehr" - auf Kosten der Patienten

Wien (OTS) - „Anstatt einer weiteren Endlos-Debatte um eine zusätzliche Ausbildungsform für Pflegepersonal braucht Österreich einen „Masterplan Gesundheit ohne Ländergrenzen“, stellt Team Stronach Gesundheitssprecherin Ulla Weigerstorfer zu den Aussagen von Gesundheitsministerin Oberhauser in der Pressestunde fest.

„Die Ministerin selbst hat uns gerade eine Stunde lang vor Augen geführt, dass die alte Interessenspolitik jeglicher Art - ob Koalitionspartner, Länder, Kassen oder Kammern ausgedient hat, wenn es darum geht unser Gesundheitssystem in einer für die Patienten noch verträglichen Form zu retten. Die Systeme passen nicht mehr zusammen und die handelnden Personen in allen verantwortlichen Positionen österreichweit haben Handlungsbedarf“, fordert Weigerstorfer diese auf.

„Wir benötigen eine Ausbildungsinitiative für angehende Mediziner an unseren Universitäten und jede mögliche Unterstützung um unsere - für das System noch am kostengünstigsten - Hausärzten vor Ort zu unterstützen. Dann können die notwenigen Reformen für ein verwaltungseinheitliches Gesundheitssystem mit gleichen Beiträgen, Tarifen und Leistungen folgen“, so Weigerstorfer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002