Green Energy Center - die Brücke zwischen Gegenwart und Zukunft

Initiator Dr. Ernst Fleischhacker verbindet Wirtschaft, Wissenschaft und Zukunftstechnologien für eine saubere Mobilitätszukunft

Innsbruck (OTS) - Im Rahmen der Eröffnung des Green Energy Centers Europe wurde erstmals der Weltöffentlichkeit der H2-Korridor von Bergen (Norwegen) bis Bozen (Italien) vorgestellt. Insgesamt 15 wasserstoffbetriebene Fahrzeuge aus der weltweit ersten Serie der Marke Hyundai ix35 FCEV machten auf der 2500 km langen Fahrt durch Europa Zwischenstopp zur Eröffnung in der Technikerstraße 1A.

Vordenker und Strategieberater Dr. Ernst Fleischhacker eröffnete mit seinen Partnern das neue Zentrum und präsentierte dem Tour-Tross u.a. seinen H2-Autobahnabschnitt im Green Corridor München/Carpi.

Das privatwirtschaftlich organisierte Zentrum ist das Projektbüro für den Bau der Brücken in eine energieeffiziente und CO2 freie Zukunft in den grünen Korridoren Zentraleuropas. Darüber hinaus ist es ein offenes Informationszentrum, das die Mitarbeiter in den Firmen und die Kunden von Morgen auf den Umgang mit den auf sie zu kommenden Elektromobilitäts- und Wasserstofftechnologien vorbereitet. Die von der firmenoffenen Privatinitiative ausgehende Dynamisierung des Brückenbauprozesses bedarf dieser umfassenden und behutsamen Begleitung.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ernst Fleischhacker, 0512/209 039 10
ernst.fleischhacker@fen-systems.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009