„Pressestunde“ mit Dr. Sabine Oberhauser, Bundesministerin für Gesundheit, SPÖ

Am 19. Juni um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Vor knapp zwei Jahren ist Sabine Oberhauser von Kanzler Werner Faymann in die Regierung geholt worden, wo sie auch unter dem neuen Bundeskanzler Christian Kern für die Gesundheitsagenden zuständig ist. Darüber hinaus wird die 52-jährige Ärztin ab 1. Juli auch Frauenministerin sein. Und beim bevorstehenden SPÖ-Bundesparteitag wird Oberhauser wohl in ihrer Funktion als stellvertretende Bundesparteivorsitzende bestätigt werden. Die ehemalige Gewerkschafterin ist also an mehreren Fronten gefordert. Welche Gesundheitsreformen stehen an? Was verspricht sich Oberhauser vom neuen Gesundheits- und Krankenpflegegesetz? Wie wird sie das Amt der Frauenministerin anlegen? Wird die SPÖ unter Kanzler Kern einen neuen Kurs einschlagen? Und wie beurteilt die Ministerin die Arbeit und die Stimmung in der Koalition?
Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, dem 19. Juni 2016, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Wolfgang Sablatnig
„Tiroler Tageszeitung“

und

Claudia Dannhauser
ORF

Die „Pressestunde“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015