Gleichenfeier für den Science Tower Graz

Graz (OTS) - In einem spektakulären Hub wurde heute mithilfe eines 500-Tonnen-Krans die oberste Metallkonstruktion in höchster Präzision auf das innovativste Gebäude Österreichs gesetzt und damit die Dachgleiche des Science Towers erreicht. Das Leuchtturmprojekt der SFL technologies integriert wegweisende Energietechnologien und bildet ein neues Zentrum für Forscherinnen und Forscher im über 60 Meter hohen Turm.

Der Science Tower ist weltweit das erste Gebäude, das in der Fassade großflächig transparente Energiegläser einsetzt. Heute wurde die letzte, 10 Meter hohe und 50 Tonnen schwere Metallkonstruktion in 50 Metern Höhe auf den Science Tower gesetzt. Bei dieser spektakulären Montage waren Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, Bürgermeister Siegfried Nagl und interessierte Besucherinnen und Besucher im Grazer Westen dabei. „Mit dem Hub der Metallkonstruktion geht der Bau unseres Science Towers in die finale Phase und wird zum Vorbild für künftiges, städtisches Bauen“, so der Bauherr und SFL-Eigentümer Hans Höllwart.

Steirische Technologie-Highlights

Im Science-Tower werden bis zur Fertigstellung Ende 2016 mehr als 20 wegweisende Technologien realisiert. Einzigartig ist die großflächige Fassade mit Energieglas, welches nach dem Prinzip der Photosynthese Licht in elektrische Energie wandelt. Weitere Neuheiten umfassen steirische CVG-Gläser (dünn und leicht mit extremer Bruchfestigkeit) sowie den Urban-Gardening-Bereich am Dach. “Der Science-Tower erzeugt erneuerbare Energie, speichert diese als Wärme oder Strom und stellt sie zeitversetzt etwa für Elektromobilität bereit“, so Mario Müller von der SFL.

Wahrzeichen für Innovation

„Der Science Tower ist ein Wahrzeichen für die Steiermark, der auf herausragende Weise die Innovationskraft der heimischen Wirtschaft sichtbar macht. Mit diesem international wegweisenden Projekt können wir einmal mehr zeigen, dass die Steiermark zu den innovativsten Regionen Europas gehört!“, so Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann.

Leuchtturm für Smart Cities

Die Smart City Graz wird zum Hotspot für nachhaltiges Bauen. In der Waagner-Biro-Straße und im Umfeld der Helmut-List-Halle entstehen mit Unterstützung des Klima- und Energiefonds innovative Vorzeigeprojekte für zukünftiges Arbeiten und Wohnen. „Der Science Tower ist das sichtbare Zeichen, quasi der Leuchtturm, für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt, die mit ihrem großen Potenzial an kreativen und innovativen Köpfen im globalen Wettbewerb bisher sehr erfolgreich mithält“, so Bürgermeister Siegfried Nagl abschließend.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.science-tower.at.
Weitere Bilder:
www.greentech.at/blog/gleichenfeier-fuer-den-science-tower-graz/

Rückfragen & Kontakt:

SFL technologies, Frau Karin Atzler
atzler.karin@sfl-technologies.com
T +43 50 3141

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EWS0001