PK der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, 21.06.2016, 10:00 Uhr, Cafe Griensteidl

Wien (OTS) - Die österreichische Wirtschaft steht in einem harten internationalen Wettbewerb und gerade die in Gewerbe und Handwerk tätigen Firmensehen sich einem unfairen Wettbewerb durch „hereinarbeitende“ Unternehmen ausgesetzt. Die Grenzregionen Niederösterreich, Steiermark und Burgenland sind vom Sozial- und Lohndumping besonders betroffen. Es ist höchste Zeit gegen diese Wettbewerbsverzerrungen vorzugehen! Vor diesem Hintergrund laden wir Sie zu einer PRESSEKONFERENZ mit

  • KR Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
  • KR Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich
  • KR Ing. Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark
  • Klaus Sagmeister, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Burgenland
  • Wilfried Lehner, Leiter der Finanzpolizei
  • Dr. Walter Bornett, Direktor der KMU Forschung Austria
  • Dr. Rolf Gleißner, Wirtschaftskammer Österreich ein.

Zeit: Dienstag, 21. Juni 2016, 10.00 Uhr
Ort: Cafe Griensteidl, Michaelerplatz 2, 1010 Wien, Karl-Kraus-Saal

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer
T:(+43) 0590 900-4161, F:(+43) 0590 900-263
ulrike.sangeorzan-sporer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003