Regenbogenparade - Lindner: We are Orlando

Unsere Antwort auf Gewalt ist Gleichberechtigung und Diversität

Wien (OTS/SK) - Anlässlich der bevorstehenden Regenbogenparade am Samstag betont der designierte Bundesratspräsident Mario Lindner, wie wichtig diese Veranstaltung als Zeichen für Gleichberechtigung, Diversität und Menschenrechte ist. „Trotz großer Trauer über die Opfer von Orlando werden wir am Samstag ein deutliches Zeichen setzen, dass unsere Antwort auf die Gewalt gegen Schwule und Lesben ganz klar Gleichberechtigung und Vielfalt ist!“, so Lindner am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Besonders erfreut zeigt sich Lindner über die Teilnahme von Bundeskanzler Christian Kern an der Abschlusskundgebung. „Dass Bundeskanzler Christian Kern als erster Regierungschef an der Regenbogenparade teilnehmen wird und sicher deutliche Worte finden wird, ist wichtig für das Miteinander in unserem Land“, so Lindner. In diesem Zusammenhang erinnert Lindner an die Rede des Bundeskanzlers im Parlament, in der er klarstellte: „Die Gewalt der Worte kann sich rasch in eine Gewalt der Taten entladen.“ Dass in Österreich besonders eine Partei gegen das ‚Anderssein‘ hetze, sei absolut nicht akzeptabel.

Die Regenbogenparade sei in diesem Sinne nicht nur eine Feier, sondern auch eine politische Kundgebung. „Österreich ist ein buntes Land. Ich bin Steirer, ich bin Sozialdemokrat, ich bin Gewerkschafter. Und ich bin schwul. Dass man diese Tatsache im Jahr 2016 noch betonen muss, beweist, dass wir alle noch viel zu tun haben! Deshalb stehen wir Seite an Seite mit der LGBTI-Community auf dem Weg zu voller Gleichberechtigung. Die Regenbogenparade wird dafür ein eindrucksvolles Zeichen sein“, so Lindner abschließend. (Schluss) rm/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002