Ende der NÖ Landesakademie: Grüne lehnen Schließung ab

Krismer: Feige Vorgehensweise gegenüber der 60 MitarbeiterInnen

St. Pölten (OTS) - In der gestrigen Budgetsitzung des NÖ Landtags wurde die Schließung der NÖ Landesakademie beschlossen. Ohne die Stimmen der Grünen. Kritikpunkt der Grünen: 60 MitarbeiterInnen werden über ihre Zukunft im Unklaren gelassen. „Die Landesakademie ist eine Institution in Niederösterreich. Es stößt bei mir auf völliges Unverständnis, dass 60 hochqualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Land nicht übernommen werden. Es ist eine feige Vorgehensweise, denn die MitarbeiterInnen wurden sehr spät von der Schließung in Kenntnis gesetzt. Einen derartigen Umgang mit Menschen goutiere ich nicht“, so Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag.

Die Grünen haben daher einen Abänderungsantrag im Landtag eingebracht, damit die 60 MitarbeiterInnen der Landesakademie beim Land einen Job bekommen. „Wir wollten zur arbeitsrechtlichen Absicherung das Wort Betriebsstilllegung durch Betriebsübergang ersetzt haben“, fordert Helga Krismer. Ohne Erfolg. Die ÖVP beschloss mit den Stimmen der SPÖ, FPÖ und Liste Frank die Schließung der Landesakademie. Die Landesakademie wird mit 1. Jänner 2017 geschlossen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Schäfer
Pressesprecherin
Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus/ 2. Stock
3100 St. Pölten
Tel. 0664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001