Österreichischer Wirtschaftsverlag und Medizin Medien Austria veröffentlichen ersten Nachhaltigkeitsbericht

Erstes Medienhaus setzt CSR-Strategie um - Schwerpunkte sind Umweltverträglichkeit, soziales Engagement und Ethik im Journalismus. Beide Verlage agieren komplett C02-neutral.

Wien (OTS) - Wirtschaftsverlag und Medizin Medien Austria veröffentlichen am 15. Juni 2016 ihren ersten gemeinsamen Nachhaltigkeitsbericht mit dem Titel „Wir tragen Verantwortung“. Der Bericht wurde nach dem GRI Standard G4 (Global Reporting Inititative) erstellt und dokumentiert die in den Jahren 2013 – 2015 erreichten Ergebnisse der CSR-Strategie des Medienhauses (Corporate Social Responsibility). Er ist auf Anfrage als Printausgabe erhältlich sowie als ePaper unter folgendem Link verfügbar:
http://www.die-wirtschaft.at/csr/nachhaltigkeitsbericht-von-wirtschaftsverlag-und-medizin-medien-austria-126957

Die Nachhaltigkeitsinitiative wurde von der Agentur „Weitsicht – Büro für zukunftsfähige Wirtschaft“ professionell begleitet. Der nun vorgelegte Bericht dokumentiert den Gesamtprozess sowie bis dato erreichte Verbesserungen vorwiegend in den Bereichen:

• Ressourcen-Einsparung und Umwelt-Entlastung durch ökologische Maßnahmen:
Einsparung von Plastikverpackung beim Zeitschriftenversand, Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks, CO2-Neutralität, Abfallreduktion und Recycling, Green-IT, Green Events etc…

• Soziales Engagement und Unterstützung von NGOs:
Spendentätigkeit, Kooperationen mit NGOs wie „Nein zu Krank und Arm“, „Wiener Tafel“, „Wine Aid“, Ärzte ohne Grenzen, Kunstförderung, Flüchtlingshilfe etc...

• Ethik-, Compliance- und Qualitäts-Richtlinien für die Medienpraxis:
Redaktionsstatuten, Antikorruptionsmaßnahmen, Qualitätsstandards etc…

• Nachhaltigkeits-Journalismus:
Transport von anwendbarem Wissen für die mittelständische Wirtschaft zum Thema Nachhaltigkeit und CSR in mehreren Sonderheften und Themenstrecken sowie auf einer eigenen Website (www.die-wirtschaft.at/csr)

Der Wirtschaftsverlag und Medizin Medien Austria befinden sich in einem offenen Dialog mit Stakeholdern und sind Mitglieder von respACT und UN Global Compact, den größten nationalen und internationalen Nachhaltigkeitsnetzwerken. Im Jahr 2015 wurde das Engagement der Verlage mit einer „Trigos“-Nominierung, mit dem „Öko-Bonus“-Zertifikat der Stadt Wien und mit dem „FAIRTRAD@work“ Award (2. Platz) belohnt.

„Wir transportieren CSR Know-how über Print- und Online-Medien zum Zielpublikum – also zu heimischen KMU und Lesern im Life Science-Bereich. Wir sind damit Vorreiter und hoffentlich auch Multiplikator der selbst gelebten, nachhaltigen Werte“, so Geschäftsführer Thomas Zembacher.

Österreichischer Wirtschaftsverlag (ÖWV) und Medizin Medien Austria (MMA):
Der ÖWV agiert als Fachverlag mit über 20 Printmedien und verschiedenen digitalen Kommunikationskanälen und Services in den Bereichen Wirtschaft, Automotive, Bau, Handel und Gastronomie. Mit dem Kongress der Weltmarktführer, mit Branchenkongressen und Fachtagungen ist er auch im Veranstaltungssektor tätig. Die MMA ist Fachverlag im Life Science-Segment mit Printmedien, online-Publikationen und einem breiten Portfolio an digitalen Services. Sie richten ihr Angebot an Mediziner, Apotheker und die Pharmaindustrie.

Online-Ausgabe des Nachhaltigkeitsberichtes:
http://www.die-wirtschaft.at/csr/nachhaltigkeitsbericht-von-wirtschaf
tsverlag-und-medizin-medien-austria-126957

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH
Medizin Medien Austria GmbH
Stefan Böck, CSR-Verantwortlicher
s.boeck@wirtschaftsverlag.at
Tel. 01 54 664 380

Yvonne Steinhäußer
PR & Unternehmenskommunikation
y.steinhaeusser@wirtschaftsverlag.at
Tel. 01 54 6664 101

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIV0001