Die EURO 2016 im ORF: Bis zu 1.158.000 sahen Deutschland – Ukraine

Das Auftaktspiel unserer Kicker: Österreich – Ungarn am 14. Juni

Wien (OTS) - Bis zu 1.158.000 Fußballfans verfolgten gestern, am 12. Juni 2016, das EM-Match Deutschland – Ukraine live in ORF eins, durchschnittlich waren in der zweiten Halbzeit 1.124.000 Seherinnen und Seher bei 41 Prozent Marktanteil (jeweils 48 Prozent in den jungen Zielgruppen) dabei. Das 15.00-Uhr-Spiel Türkei – Kroatien erreichte bis zu 752.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und durchschnittlich 659.000 (zweite Halbzeit) bei 43 Prozent Marktanteil (52 bzw. 58 Prozent bei den 12-49-Jährigen bzw. 12-29-Jährigen). Beim dritten EM-Spiel des Tages Polen – Nordirland waren bis zu 757.000 Zuschauer/innen und durchschnittlich 648.000 (zweite Halbzeit) bei 27 Prozent Marktanteil (37 bzw. 43 Prozent in den jungen Zielgruppen) dabei.

Nach monatelanger Vorbereitung ist es morgen endlich soweit: Der erste Turnier-Auftritt der Österreicher. In Bordeaux treffen sie am Dienstag, dem 14. Juni, um 18.00 Uhr auf Ungarn (Kommentator: Oliver Polzer), ehe sich um 21.00 Uhr Portugal mit Island matcht (Kommentator: Boris Kastner-Jirka). Das ORF-EM-Studio startet an diesem Tag um 11.55 Uhr mit dem Countdown, um 14.10 Uhr zeigt die Doku „Immer Marcel Koller“ den Teamchef von seiner privaten Seite.

Tag 5 der EURO 2016 im Überblick – Dienstag, 14. Juni, ORF eins

11.55 Uhr: Noch 6 Stunden
12.30 Uhr: Highlights Tag 4
13.00 Uhr: Noch 5 Stunden
14.00 Uhr: Noch 4 Stunden
14.10 Uhr: Doku „Immer Marcel Koller“ (über den Teamchef privat) 15.00 Uhr: Noch 3 Stunden
15.10 Uhr: Doku „Mehr als nur ein Spiel“ (über das Duell Österreich – Ungarn)
16.00 Uhr: Noch 2 Stunden
16.25 Uhr: Vorbericht Österreich – Ungarn
17.50 Uhr: Österreich – Ungarn
20.50 Uhr: Portugal – Island
23.15 Uhr: Studio

Mitfiebern mit den Stars in Frankreich: mehr als 370 Public-Viewing-Lizenzen wurden österreichweit beantragt, damit sehen jedes Spiel rund 200.000 Besucherinnen und Besucher „öffentlich“ – so auch in den ORF-Public-Viewing-Locations wie der Strandbar Herrmann, der Fan-Arena am Rathausplatz oder auch im EM-Quartier im WUK.

180 Stunden Fußball in ORF eins mit Untertiteln: Alle 51 Spiele – von der Gruppenphase bis zum Finale – werden in ORF eins barrierefrei ausgestrahlt: für gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen im ORF TELETEXT mit Untertiteln auf Seite 777 sowie für blinde und sehschwache Menschen mit Audiokommentar auf dem zweiten Tonkanal. Darüber hinaus untertitelt ORF eins während der UEFA EURO 2016 nicht nur sämtliche Spiele, sondern auch alle Vorberichte, Analysen, inklusive EM-Studio, ab 14.00 Uhr täglich. Insgesamt bietet ORF eins damit rund 180 Stunden Berichterstattung vom Fußball-Fest in Frankreich mit Untertiteln an. Für den Blindenkommentar sind insgesamt fünf versierte Audiokommentatoren bei der EURO 2016 für den ORF im Einsatz. Pro Spiel werden jeweils zwei Audiokommentatoren live über das Spielgeschehen für das blinde und sehbehinderte Publikum in ORF eins berichten.

Alle Programmpunkte und Details zur EURO 2016 im ORF unter http://presse.ORF.at

Die Videoplattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) und sport.ORF.at stellen Live-Streams bereit und präsentieren außerdem Highlights als Video-on-Demand. Für blinde und sehbehinderte Menschen werden die Spiele im Zweikanalton audiokommentiert.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006