ORF III am Dienstag: „Kultur Heute“-Fußballrubrik „Opern.Ball“ mit Staatsoperndirektor Meyer, „erLesen“ mit Scheuba, Dorfer u. a.

Außerdem: „Sisi – Mythos einer Märchenprinzessin“, Auftakt für Michael Niavarani in „Dolce Vita & Co“, „Künstlergespräche“ mit Dagmar Koller

Wien (OTS) - Während die österreichische Nationalmannschaft am Dienstag, dem 14. Juni 2016, ihr erstes EM-Duell mit Ungarn austrägt, präsentiert ORF III einen Programmabend getreu dem Motto „Kultur am Ball“. Den Ankick macht Musical-Ikone Dagmar Koller in einer neuen Ausgabe der „Künstlergespräche“ (19.25 Uhr). Mit Peter Fässlacher spricht sie über ständiges Lampenfieber, erzählt von den Licht- und Schattenseiten ihrer 30-jährigen Ehe mit Helmut Zilk und erklärt, warum es eiserne Disziplin für eine erfolgreiche Karriere braucht.

Tragödie, Leidenschaft, Heldengeschichten – auch Fußball und Oper haben mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick vermuten möchte. Während der Europameisterschaft in Frankreich analysiert Staatsoperndirektor Dominique Meyer einmal wöchentlich in „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) die Schlüsselszenen des spannendsten Spiels der Woche und präsentiert kulturelle Geheimtipps der jeweiligen Spielaustragungsorte.

Das historische Österreich-Ungarn steht schließlich im ORF-III-Hauptabend auf dem Programm: Elisabeth Amalie Eugenie, genannt Sisi, war die schönste Frau ihrer Zeit. Romy Schneider machte sie zur Kaiserin der Herzen. Man vergleicht sie mit Lady Diana und sieht in ihr das erste Topmodel der Geschichte – schon vor mehr als hundert Jahren wurde Sisi von Schaulustigen und Paparazzi gejagt. Der Wiener Tratsch unterstellte ihr Affären, und sie sorgte für Skandale, weil sie wie eine Jet-Set-Prinzessin auf teuren Yachten übers Meer segelte. „Sisi – Mythos einer Märchenprinzessin“ (20.15 Uhr) fragt, was Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn bis heute zur Projektionsfläche für mediale Träume und die Sehnsüchte der Massen macht.

Der A-Kader der heimischen Kabarettlandschaft nimmt schließlich in einer neuen Ausgabe von Heinz Sichrovskys Büchermagazin „erLesen“ (21.05 Uhr) Platz: Aufgewachsen zwischen Fußballplatz und Stadttheater in Klagenfurt, ist der Sportkommentator und Boxkampfrichter Werner Schneyder heute auch um keinen humoristischen Fallrückzieher verlegen. In Eva Maria Marolds aktuellem Chansonprogramm „Von mir möcht ich singen“ führt Schneyder Regie. Darin changiert das Multitalent Marold zwischen Musicaldarstellerin, Operndiva und Diseuse. Mit Alfred Dorfer und Florian Scheuba treffen schließlich zwei Fußballfanatiker aufeinander, die dem runden Leder ein ganzes Programm gewidmet haben. Ob Fußball hilft, Politik besser zu verstehen, fragen sich die beiden in ihrem aktuellen Erfolgsprogramm „Ballverlust“, das anlässlich der EM zahlreiche Sondervorstellungen hat.

Das Finale macht schließlich die ORF-Serie „Dolce Vita & Co“ aus den Jahren 2001/2002, in der Michael Niavarani als Familienvater und Restaurantbesitzer Mario Hubinger die Nerven seiner Mitmenschen und gleichzeitig die Lachmuskeln des Publikums strapaziert. In der ersten der insgesamt 20 Folgen bringt ein Festessen anlässlich einer „Goldenen Hochzeit“ (21.55 Uhr) die erste Bewährungsprobe für Mario und sein gerade erst zusammengewürfeltes Gastro-Team.
Nur unter einer Bedingung will Marios Vater Hans den Verkaufsvertrag für das heruntergekommene Eckbeisl unterschreiben: Mario soll ihm eine Yacht besorgen. Die vermeintliche Lösung für das väterliche „Ultimatum“ (22.45 Uhr) findet Mario in Folge zwei bei einem windigen Bootshändler und privaten Kreditvermittler mit „Mörderkonditionen“. In weiteren Rollen sind Gundula Rapsch, Ulrike Beimpold, Elke Winkens, Reinhard Nowak, Götz Kauffmann, Christoph Fälbl, Gunther Gillian, Kurt Sobotka und Nicola Etzelstorfer zu sehen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004