BSO-Präsident Herbert Kocher: „Fußball-EM hilft, Kinder und Jugendliche zum Sport zu bringen“

Wien (OTS) - Für Herbert Kocher, den Präsidenten der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO), der Interessenvertretung des organisierten Sports in Österreich, ist die Fußball-EM-Euphorie eine große Chance, um noch mehr Kinder und Jugendliche zum Sport zu bewegen.

Kocher: „Das Nationalteam hat Historisches geleistet, dazu möchte ich dem ÖFB, Marcel Koller und den Spielern herzlich gratulieren und ihnen vor ihrem ersten Spiel morgen alles Gute wünschen. Für mich sind Turniere wie diese EM aber weitaus mehr als "nur" eine Spitzensportveranstaltung. Die Vorbildwirkung der Athletinnen und Athleten ist enorm und kann zu mehr Sport in der Gesellschaft führen! Davon abgesehen ist der Fußball als Breitensport an sich schon bestens geeignet, um Kinder und Jugendliche zum Sport zu bringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit unseren Sportverbänden in Kooperation mit den Schulen mehr Kinder und Jugendliche in Österreich bewegen und damit auch unser langfristiges Ziel, die österreichweite Umsetzung der täglichen Bewegungseinheit, erreichen können!“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Mag. (FH) Georg Höfner-Harttila
+43 / 1 / 504 44 55 18
presse@bso.or.at
www.bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001