Tankstellenraub in Wien Leopoldstadt

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Wien (OTS) - Am 4. April 2016 gegen 20.20 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter eine Tankstelle in Wien Leopoldstadt. Der mit einer silberfarbenen Pistole bewaffnete Mann forderte vom Angestellten Bargeld. Vorerst verweigerte der Tankstellenmitarbeiter Bargeld auszuhändigen. Nach einer weiteren Drohung öffnete der Angestellte die Kassenlade und übergab einen geringen Bargeldbetrag. Der Täter flüchtete mit der Beute. Bislang durchgeführte Erhebungen verliefen negativ. Dieser Aussendung sind Fotos mit dem Ersuchen um Veröffentlichung angeschlossen. Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, unter der Telefonnummer 01-31310-62800 (Journaldienst) oder 62220 erbeten. Täterbeschreibung:
männlich, etwa 35 Jahre alt, circa 180cm groß, schwarze kurze Haare, braune Augen, war mit einer hellblauen Daunenjacke, weißen Schuhen, rotweißen Handschuhen, schwarzer Jogginghose mit weißer Seitenstreifen sowie einer schwarzen Kappe mit weißer Aufschrift bekleidet und mit einer silberfarbenen Pistole bewaffnet. Er sprach Deutsch mit osteuropäischen Akzent.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002