FPÖ-Kickl: SPÖ-Kanzler Kern schadet dem Ansehen Österreichs

Wien (OTS) - „Solche Aussagen sind unverantwortlich und für einen Kanzler untragbar. Kern fehlt offenbar jedwedes staatspolitische Gespür. Mit derart unüberlegten und unbedachten Äußerungen schadet SPÖ-Kanzler Kern dem Ansehen Österreichs.“ Mit diesen Worten kommentierte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl die Aussagen Kerns zur Wahlanfechtung und zur ‚Bananenrepublik‘ Österreich in der Tageszeitung „Österreich“.

„Es müsste das ureigenste Interesse des Kanzlers sein, sicherzustellen, dass demokratische Wahlgänge über jeden Verdacht erhaben sind, nicht zu hundert Prozent gesetzeskonform abgelaufen zu sein. 2,2 Millionen Österreichern dann auch noch indirekt den Stempel ‚rechtsradikal‘ aufzudrücken, das schlägt dem Fass den Boden aus. Kern ist ganz offensichtlich Opfer seiner eigenen Propaganda“, so Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001