Schieder: Beschäftigungs-Bonus bringt mehr Beschäftigung und gerechten Lastenausgleich

Wien (OTS/SK) - Ein Beschäftigungs-Bonus im Steuersystem, wie heute von Bundeskanzler Christian Kern im Mittagsjournal angeregt, würde einerseits zu mehr Beschäftigung führen und andererseits für eine gerechtere Verteilung der Steuerlast sorgen, stellte SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst fest. Für wichtige beschäftigungsintensive Wirtschaftssektoren in Österreich käme es dadurch zu einer steuerlichen Entlastung und somit zu einer Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich. ****

„Durch eine faire Verteilung der Steuerlast wäre es sogar möglich zu einer Senkung der Steuer- und Abgabenquote zu kommen“, betonte Schieder, der darauf verwies, dass zurzeit große Konzerne wie etwa Google, die riesige Gewinne schreiben, dafür fast keine Steuern zahlen. „Und last but not least wäre ein derartiger Beschäftigungs-Bonus ein wesentlicher Beitrag zu Lösung des Problems, wie man in einer sich wandelnden Wirtschaft die Finanzierung des Sozialstaates auch für die Zukunft sichert“, schloss Schieder. (Schluss) PP/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002