Rechnungshof: FPÖ-Zanger: Für SPÖ und ÖVP war das Hearing nur eine große Show

"Da die ÖVP von der SPÖ den Bundesrechnungshof bekommt, wird die Direktion des steirischen Landesrechnungshofs von Schwarz auf Rot umgefärbt werden. Motto: ‚Eine Hand wäscht die andere‘"

Wien (OTS) - „SPÖ und ÖVP haben dem Parlamentarismus, dem Amt des Rechnungshofpräsidenten und auch der heute für dieses Amt vorgeschlagenen Margit Kraker einen schweren Imageschaden zugefügt. Für die Regierungsfraktionen war das Hearing nur eine große Show. Kein Kandidat und keine Kandidatin hatte bei Rot-Schwarz die Chance, rein nach Qualifikation beurteilt zu werden, entscheidend sind für die Regierungsfraktionen nur taktische Spielchen und ihre Vorgangsweise riecht stark nach Postenschacher, das hat die heutige Abstimmung im Hauptausschuss klar gezeigt: Da die ÖVP nun von der SPÖ den Bundesrechnungshof bekommen hat, wird die Direktion des steirischen Landesrechnungshofs jetzt von Schwarz auf Rot umgefärbt werden. Motto: ‚Eine Hand wäscht die andere‘. Das Duo Kern/Mitterlehner macht genau gleich weiter wie Faymann/Mitterlehner. Von einem neuen Kurs ist weit und breit nichts zu sehen“, so heute FPÖ-Rechnungshofsprecher Wolfgang Zanger.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003