FP- Damnjanovic: Serbisch-Österreichische Freundschaft vertieft

Österreich und Serbien wollen in Zukunft in allen Bereichen enger zusammenarbeiten

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Treffens von FPÖ-LAbg. Nemanja Damnjanovic mit einer Delegation serbischer Parlamentarier (NAbg. Aleksandar Cotric, NAbg. Ljubisa Stojmirovic NAbg. Miodrag Linta) im serbischen Parlament hat der Delegationsvorsitzende Aleksandar Cotric die bisherigen Zusammenarbeit und bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Serbien ausdrücklich gelobt. Die serbische Regierung wünsche sich demnach in Zukunft eine Vertiefung der Beziehungen mit Österreich in allen Bereichen und freut sich sehr über eine enge Zusammenarbeit mit Damnjanovic als Vertreter der FPÖ.

Der serbische NAbg. Aleksandar Cotric gratuliert Norbert Hofer, HC Strache und der gesamten FPÖ für das ausgezeichnete Wahlergebnis bei der Bundespräsidentschaftswahl 2016. Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Damnjanovic seinen Wunsch, eine optimale Zusammenarbeit zwischen den beiden traditionell verbundenen Länder zu bewahren, betont und dafür tobenden Applaus geerntet. „Es ist nicht nur meine politische, sondern auch meine moralische Pflicht, die beiden Länder, die ich in meinem Herzen trage, noch näher zusammenzubringen und gleichzeitig deren Kulturen und Wirtschaft noch stärker zu verbinde“, so Damnjanovic wörtlich.

Zuletzt hat Damnjanovic versichert, Serbiens Weg in die EU zu unterstützen, nicht zuletzt weil eine EU-Mitgliedschaft des Balkanstaates eine sehr wichtige Rolle für eine bessere Verbindung seiner 2 bis 3 Millionen Auslandsbürger spielen würde.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andi Hufnagl
Pressereferent
01/4000/81635
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002