Regner: Vereinfachungen für EU-BürgerInnen von Heiratsurkunde bis Meldebestätigung

SPÖ-EU-Delegationsleiterin: „Weniger Kosten und Zeitaufwand“

Wien (OTS/SK) - „Ab 2019 wird es für alle Bürgerinnen und Bürger der EU weitaus einfacher, länderübergreifend zu heiraten oder Geburtsurkunden für Kinder zu erhalten, hat das EU-Parlament heute beschlossen. In Österreich wird derzeit rund jede zwölfte Ehe im Ausland geschlossen. Die mühsamen und vor allem kostenintensiven Übersetzungen, notariellen Beglaubigungen sowie die Einheitsbestätigung (Apostille) fallen weg“, erläutert SPÖ-EU-Delegationsleitern Evelyn Regner, europaweite Sprecherin der sozialdemokratischen Fraktion (S&D) im Europäischen Parlament. Verbesserungen wird es vor allem bei Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden geben sowie bei Leumundszeugnissen, Meldebestätigungen oder Ehefähigkeitszeugnissen. ****

"Viele junge Erwachsene zieht es heute zum Studieren ins europäische Ausland. Eine unserer Prioritäten war und ist es, die jungen Erwachsenen bei diesem Schritt zu unterstützen und somit eine automatische Anerkennung von Schulzeugnissen und Diplomen zu erreichen. Leider wurde dies durch den Rat – also die 28 Mitgliedstaaten - verhindert. Immer noch halten viele nationale Regierungen zu sehr an ihren individuellen Verfahren fest und misstrauen einander wohl noch.“ Regner appelliert an die Europäische Kommission, einen Vorschlag auch zur Anerkennung öffentlicher Urkunden unter Einbeziehung eingetragener Lebenspartnerschaften vorzulegen, um so langfristig das Ziel von gemeinsamen EU-Urkunden zu erreichen. (Schluss) ve/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, Pressesprecher der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003