Vorabinfo zur Sommer-Ausgabe vom ImmoFokus: Energieeffizienzgesetz zeigt erste positive Auswirkungen

Linz (OTS) - Einer der Schwerpunkte der Sommer-Ausgabe des ImmoFokus ist das Thema Energieeffizienzgesetz. Eine erste Analyse bestätigt:
Das Energieeffizienzgesetz zeigt erste positive Auswirkungen. Doch noch ist das Thema nicht in allen Köpfen der Verantwortlichen verankert. Keine Frage, bei gewerblich genutzten Immobilien ist das Thema omnipräsent, gilt es doch, sich durch geringere Betriebskosten eine bessere Marktposition zu verschaffen. „Bei privat genutzten Objekten spielt Energieeffizienz eine untergeordnete Rolle, wie wir bei unserem RealCircle, Effizienz + Energie = Erfolg‘ feststellen mussten“, analysiert ImmoFokus Chefredakteur Michael Neubauer. Dass das Thema Energieeffizienz in der Zukunft einen höheren Stellenwert bekommen wird, steht außer Streit. Doch noch viele Schritte sind notwendig. „Der Bestand ist das Problem“, so Herausgeber Philipp Kaufmann.

Als kleine Sensation darf man das Engagement der Wiener Austria im Bereich Energieeffizienz bezeichnen. Die Generali-Arena wird nachhaltig und wird als erstes Fußball-Stadion nach den Kriterien der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) zertifiziert. Damit setzen die Wiener Veilchen einen weiteren Meilenstein in der österreichischen Fußballgeschichte. „Wir bekennen uns als führender Fußballverein zu höchster Qualität. Daher war es für uns selbstverständlich, die einmalige Chance eines Neubaus zu nutzen, etwas wirklich Gutes zu bauen“, hat uns dazu Markus Kraetschmer (AG-Vorstand des FK Austria Wien) bei einem Lokalaugenschein in der Heimstätte der Violetten verraten.

Kaum ein Unternehmen prägt die Immobilienwirtschaft mehr als die Immofinanz. Der Aufbau war in Phase eins unbestritten mit Karl Petrikovic verbunden. Danach folgte unter Eduard Zehetner eine Restrukturierung und die Leistung, dass das Unternehmen heute noch existiert. Und jetzt? Für was steht CEO Oliver Schumy und was will er bewegen? Er hat es uns in einem Interview verraten.

Zum großen Cover-Interview haben wir für die Sommerausgabe einen ganz Großen der Branche gebeten. Michael Ehlmaier – einer, der die erste Geige spielt – und das seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Bravour. „Eine Stärke ist sicherlich, dass ich ein humorvoller Mensch bin. Bei uns darf und soll gelacht und auch geblödelt werden. Ich habe Freude an der Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern und die spüren das auch“, erzählt der EHL-Chef in lockerer Atmosphäre. „Ich gebe es gerne zu: Selten habe ich bei einem Gespräch so viel mitlachen dürfen“, sagt Neubauer. Warum es so lustig war, ist im neuen ImmoFokus auf mehr als 190 Seiten nachzulesen.

Mehr auf www.media-house.at

Zum Immobilienmagazin ImmoFokus

Der ImmoFokus ist das Magazin für nachhaltige Immobilienwirtschaft und vermittelt Wissen für Immobilienprofis. Das Immobilienmagazin erreicht mit vier Ausgaben im Jahr und einer Auflage von 12.000 Stück je Erscheinung rund 45.000 immobilienaffine Leser (LpE rund 3,75 Personen) in Österreich und im benachbarten Ausland. Zielgruppe sind Entscheidungsträger der Immobilienwirtschaft. Chefredakteur ist Michael Neubauer.

Das Magazin wird vom GNK Media House herausgegeben, einem Verlag mit dem Fokus auf die Immobilienwirtschaft. Der Verlag sieht sich als Plattform für die Branche und setzt mit der ImmoRedaktion auf journalistische Qualitäten. GNK Media House wird geführt von Ronald Goigitzer, Philipp Kaufmann und Michael Neubauer und ist Mitglied beim "Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverband" (ÖZV).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Neubauer
Chefredakteur
Tel.: +43.1.8130346-584
Mail: m.neubauer@media-house.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAB0001