Unterrainer: Tourismus ist Wachstumsstütze der österreichischen Wirtschaft

Deutlicher Anstieg bei Nächtigungen – Anteil am BIP 5,3 Prozent

Wien (OTS/SK) - Erfreut zeigt sich SPÖ-Tourismussprecher Max Unterrainer in einer ersten Reaktion über die Tourismusbilanz für 2015. „Der Tourismus ist eine wichtige Wachstumsstütze der österreichischen Wirtschaft. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache“, so Unterrainer am Mittwoch am Rande des Tourismusausschusses im Parlament. ****

Im Jahr 2015 konnte die heimische Tourismuswirtschaft sowohl bei inländischen als auch bei ausländischen Gästenächtigungen einen deutlichen Zuwachs von 2,1 Prozent beziehungsweise 2,6 Prozent erreichen. „Mehr Gäste brauchen mehr MitarbeiterInnen, die den Urlaub erst zu einem Urlaub machen“, so Unterrainer, der in diesem Zusammenhang auf die positiven Arbeitsmarktdaten im Bereich der Tourismuswirtschaft verweist. Im Jahresdurchschnitt 2015 waren 202.943 Beschäftigte im Tourismus tätig. Das sind um 2,6 Prozent mehr als im Jahr davor. „Mit in Kraft treten des neuen Lehrberufs Hotelkaufmann/Hotelkauffrau gelang eine neue Ausbildungschance für junge Menschen zu schaffen und den etwas in Verruf geratenen Tourismus als Ausbildungsort wieder attraktiver zu machen“, so Unterrainer.

Als wichtiges Themenfeld bezeichnet der SPÖ-Tourismussprecher Barrierefreiheit im Tourismus. „Barrierefreiheit wird in Österreich und speziell im österreichischen Tourismus sehr ernst genommen“, so Unterrainer und weiter: „Barrierefreiheit ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal und ist bei der steigenden Anzahl an älteren aber immer mobileren Menschen eine wichtige Kennzahl“. Ältere Menschen, Familien mit Kleinkinder und Menschen mit Behinderung stellen die Tourismusbranche zwar vor großen Herausforderungen, bieten aber eine Riesenchance für den heimischen Tourismus“, so Unterrainer. Zufrieden zeigt sich Unterrainer auch über die Entwicklung der betrieblichen Fördermaßnahmen. „Diese Förderungen sind wichtige Impulsgeber für die heimische Tourismuswirtschaft, weil es sich bei den EmpfängerInnen insbesondere um JungunternehmerInnen, KMU und kleine Unternehmen handelt“, so der SPÖ-Tourismussprecher, der darauf verweist, dass 125 JungunternehmerInnen im Jahr 2015 unterstützt werden konnten und 515 Fälle positiv erledigt wurden.

„Man geht davon aus, dass diese Unternehmen rund 770 Millionen Euro an Umsatz erzielen und rund 8.000 MitarbeiterInnen beschäftigen werden“, so Unterrainer. (Schluss) up/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006