Zertifikate für Interne Revision und Stadtrechnungshof

Den Wert erhöhen, die Organisation schützen

Wien (OTS/RK) - Den Wert der Organisation durch risikoorientierte, objektive Prüfung und Beratung zu erhöhen und zu schützen, so lautet die Mission der Internen Revision gemäß den Internationalen Grundlagen für die berufliche Praxis. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, unterzogen sich 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 8. Lehrgangs für Interne Revision (2015/2016) dieser berufsbegleitenden Ausbildung. Der Magistratsdirektor der Stadt Wien, Erich Hechtner, überreichte am 7. Juni 2016 den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen ihre Diplome.

„Angesichts wirtschaftlich schwieriger Zeiten und knapper werdender Budgets ist die Bedeutung eines effizienten Prüfungswesens sowie interner Kontroll- und Risikomanagementsysteme für die Wiener Stadt- und Landesverwaltung als Dienstleistungsträger umso wichtiger“, betonte Hechtner. „Wohin immer die künftige Laufbahn die Prüferinnen und Prüfer führen mag, das erworbene Wissen und Verständnis für Kontrolle und Revision wird in der künftigen Funktion als wertvolle Zusatzqualifikation nützlich sein.“

Der Stadtrechnungshof prüft die Gebarung der Gemeinde samt deren wirtschaftlichen Unternehmungen, die Sicherheit der Einrichtungen und Anlagen und unterstützt dabei Politik und Verwaltung. Die Interne Revision erbringt unabhängige und objektive Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen, die darauf ausgerichtet sind, Mehrwerte zu schaffen und die Geschäftsprozesse zu verbessern. Sie unterstützt die Organisation bei der Erreichung ihrer Ziele, indem sie mit einem systematischen und zielgerichteten Ansatz die Effektivität des Risikomanagements, der Kontrollen und der Führungs- und Überwachungsprozesse bewertet und diese verbessern hilft.

11 Schulungsmodule mussten zur Erreichung des Diploms bewältigt werden, wobei das Angebot des Lehrgangs von der Einführung in die Interne Revision bis hin zu den Grundzügen des Management Audits reichte. Den Abschluss bildete eine Hausarbeit. Auch dieses Jahr war die Zusammensetzung des Lehrgangs breit gefächert, mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Stadtrechnungshof, dem Verwaltungsgericht Wien, der Magistratsdirektion, diverser Magistratsabteilungen (MA 13 - Bildung und außerschulische Jugendbetreuung, MA 15 - Gesundheitsdienst der Stadt Wien, MA 20 -Energieplanung, MA 27 – Europäische Angelegenheiten, MA 29 – Brückenbau und Grundbau, MA 35 –Einwanderung und Staatsbürgerschaft und MA 39 - Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien), dem Wiener Krankenanstaltenverbund, Wiener Wohnen sowie dem Stadtschulrat für Wien.

Finanzierbarkeit öffentlicher Dienstleistungen

Um die künftigen PrüferInnen auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorzubereiten, gaben 39 Expertinnen und Experten der Akademie Interne Revision GmbH, des Bundesamts zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung, des Bundeskanzleramts, des Bundesministeriums für Finanzen, der FH Campus Wien, der Impuls & Wirkung Herbstrith Management Consulting GmbH, der KPMG Austria AG, des Landesrechnungshofs Niederösterreich, der Magistratsabteilung 26, der Magistratsdirektion Wien, der Parlamentsdirektion, des Rechnungshofs, des Stadtrechnungshofs Wien, der TSC Business Solutions, des Verwaltungsgerichts Wien, des Wiener Krankenanstaltenverbunds und der Wirtschaftsuniversität Wien ihr Wissen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter.

Magistratsdirektor Erich Hechtner wünschte den Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg für ihre kommende Prüfungs- und Beratungstätigkeit in den Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Wien. Im Interesse einer langfristigen Finanzierbarkeit öffentlicher Dienstleistungen kommt dabei der Kontrolle eines wirkungsvollen Mitteleinsatzes immer größere Bedeutung zu. Dies sei in erster Linie Aufgabe des Verwaltungsmanagements, unterliege aber auch der kritischen Betrachtung durch die stadteigenen Revisionsstellen, so Hechtner, der abschließend dem Team der Verwaltungsakademie für die erfolgreiche Abwicklung des Lehrgangs dankte. Der neunte Lehrgang für Interne Revision (2017/2018) beginnt voraussichtlich im Frühjahr 2017.

Mehr im Internet:
o www.stadtrechnungshof.wien.at
o www.wien.at/verwaltung/internerevision

Rückfragen & Kontakt:

Paul Jauernig
MD - Geschäftsbereich Personal und Revision, Gruppe Interne
Revision
Tel.: 4000/82401
E-Mail: paul.jauernig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007