Der „Bürgeranwalt“: „Laute“ Lärmschutzwand?

Am 4. Juni um 17.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits beschäftigt sich in der jüngsten „Bürgeranwalt“-Ausgabe am Samstag, dem 4. Juni 2016, um 17.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Fällen:

„Laute“ Lärmschutzwand?

In der steirischen Gemeinde Gratkorn beschweren sich die Anrainer/innen der Pyhrnautobahn, dass die Lärmbelästigung nach der Errichtung einer Lärmschutzwand sogar noch gestiegen sei. Kann das sein? Was gedenkt die ASFINAG zu unternehmen? Darüber diskutiert der Geschäftsführer der ASFINAG, Mag. Rainer Kienreich, mit Anrainerinnen und Anrainern bzw. Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer

Nachgefragt: „Turnsaal-Posse“

Seit vielen Jahren warten die rund 700 Schülerinnen und Schüler des BG und BRG 6 in der Rahlgasse in Wien auf den immer wieder angekündigten Ausbau des Turnsaals. Ein dafür nötiger Grundstückstausch zwischen Stadt Wien und dem Bund stellt die Behörden aber vor schier unlösbare Probleme. Wann wird gebaut?

Doch keine Rechtschutzdeckung?

Frau T. aus Lustenau hat sich beim Arbeiten an der Schulter verletzt, sagt sie, und forderte Geld von ihrer Unfallversicherung. Ihre Rechtsschutzversicherung zahlte den Prozess, den sie gegen ihre Unfallversicherung anstrengte. Nachdem ihre Klage aber abgewiesen worden war, forderte die Rechtsschutz-Versicherung die 20.000 Euro Verfahrenskosten zurück. Zu Recht?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006