Bundesminister Rupprechter: Green Events sind die Zukunft

Green Events Austria-Gala setzt starkes Zeichen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Wien (OTS) - Bundesminister Andrä Rupprechter und EU Umweltkommissar Karmenu Vella zeichneten gestern, Donnerstag, bei der „Green Events Austria-Gala 2016“ im Studio 44 die nachhaltigsten Veranstaltungen Österreichs aus. Die Sportveranstaltungen, Kulturevents, Dorf- und Stadtfeste feiern im Einklang mit der Umwelt, der lokalen Wirtschaft und mit sozialer Verantwortung. Sie erhalten Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro. „Alle Welt spricht von Nachhaltigkeit – hier wird sie gelebt. Für viele österreichische Veranstalterinnen und Veranstalter ist nachhaltige Eventplanung längst alltäglich. Wir holen jedes Jahr die besten Green Events aus ganz Österreich auf die Bühne und setzen ein klares Zeichen: Green Events sind die Zukunft“, betonte Rupprechter.

Die Erfolgsgeschichte von Green Events Austria jährt sich heuer zum zehnten Mal. Vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) gegründet, schreibt Green Events Austria europaweit einzigartige „grüne“ Geschichte. Gemeinsam mit den Bundesländern und Partnern aus Wirtschaft, Sport und Kultur initiiert das bundesweite Netzwerk „Green Events Austria“ eine Vielzahl an Projekten, setzt Green Event Standards und lanciert gemeinsam den Wettbewerb „nachhaltig gewinnen“.

Zwtl.: „nachhaltig gewinnen! 2015/16“

Heuer verzeichnete der Wettbewerb „nachhaltig gewinnen“ mit 95 Events aus allen Bundesländern einen Rekord an Einreichungen. 44 Kulturveranstaltungen, 26 Sportevents und 25 Dorf- und Stadtfeste mit über 720.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Besucherinnen und Besuchern setzten 3.000 Green Event Maßnahmen um.

Sieger in der Kategorie nachhaltige Sportveranstaltungen 2015/16 sind der CROSS COUNTRY LAUF (Nö), der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN (Wien) und 24 STUNDEN BIKEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ (Steiermark).

Als Sieger in der Kategorie nachhaltige Kulturveranstaltung 2015/16 wurden FREE TREE OPEN AIR (Oö) und WIESENROCK FESTIVAL (Tirol) prämiert.

Als Sieger der Kategorie nachhaltiges Dorf- oder Stadtfest 2015/16 ging das SÜDWIND STRASSENFEST in Wien hervor.

Der erstmals vergebene Best of Green Events Austria Award ging an 24 STUNDEN BIKEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ in der Ökoregion Kaindorf.

Für ökologisch sinnvolle Mehrwegsysteme wurde CUP SOLUTIONS ausgezeichnet und der Sonderpreis von oeticket.com ging an die Karate WM 2016.

Fotos unter: https://www.bmlfuw.gv.at/service/fotoservice.html

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Natascha Unger
+43 1 71100 - DW 606963
natascha.unger@bmlfuw.gv.at
http://bmlfuw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001