Nachhilfe: Gruppentarife deutlich günstiger

Rund 15.000 steirische SchülerInnen benötigen Nachhilfe. Die Einzelstunde kostet bei Instituten bis zu 45 Euro aus. Gruppentarife gibt es schon um die Hälfte.

Graz (OTS) - Steiermarkweit summieren sich die Kosten für jene SchülerInnen, die regelmäßig oder fallweise Nachhilfe brauchen, auf stolze 9,4 Millionen Euro, im Schnitt geben betroffene Eltern rund 630 Euro pro Schuljahr aus, so das Ergebnis des "Nachhilfemonitorings" im Auftrag der AK.

Die AK-Marktforschung hat nun die Preise für eine Nachhilfestunde bei 26 Lerninstituten erhoben. Eine Einzelstunde schlägt je nach Institut mit 20 bis 45,33 Euro zu Buche, mit einem Zehnerblock – den allerdings nicht alle Institute anbieten – verringert sich dieser Preis auf 17 bis 41,33 Euro. Bei der Preisgestaltung beweisen die Anbieter Phantasie: Drei Institute verlangen zusätzlich eine einmalige Einschreibgebühr, fünf Institute einen "Materialbeitrag".

Wirklich sparen können die leidgeprüften Eltern mit Gruppenunterricht, empfiehlt AK-Preisdetektivin Christine Steyer:
„Dadurch kann sich der Preis durchaus halbieren“. Gruppenunterricht bieten manche Institute auch als Vorbereitung auf die Zentralmatura und als Intensivkurs in den Ferien an.

https://stmk.arbeiterkammer.at/beratung/konsumentenschutz/preisvergle
iche/Nachhilfe__Gruppentarife_deutlich_guenstiger.html

Rückfragen & Kontakt:

Berndt Heidorn 05/7799-2204

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKS0001