MA 45: Badeverbot für Neue Donau voraussichtlich bis einschließlich Wochenende

Ein kleines Hochwasserereignis streifte Wien in der Nacht, Hochwassereinsatz heute beendet.

Wien (OTS) - Die Hochwasserereignisse der letzten Tage haben in Teilen Österreichs zu verheerenden Überflutungen führt, die Donau führte auch in Wien in der Nacht vom 1. auf den 2. Juni Hochwasser. Dank des top-ausgebauten Hochwasserschutzes kam es in Wien zu keinen Überschwemmungen. Da jedoch Donauwasser in die Neue Donau gespült wurde, muss – voraussichtlich bis über das Wochenende – Badeverbot für die Neue Donau verhängt werden.

Die Hochwasserzentrale im Einlaufbauwerk in Langenzersdorf und die beiden weiteren Wehre 1 und 2 an der Neuen Donau waren in der Nacht vom 1. auf den 2. Juni besetzt. Der für Wien relevante Pegel Korneuburg erreichte um 4:00 Uhr einen Höchststand von 5,53 m und geht seitdem wieder zurück. Heute um 10:00 Uhr konnte der Hochwassereinsatz der MA 45-Wiener Gewässer beendet werden.

Die beiden Schwimmstege Waluliso und der Copa-Steg waren nur kurz gesperrt und sind ab sofort wieder geöffnet. Treppelwege wurden nicht überflutet.

Badeverbot voraussichtlich bis einschließlich Wochenende

Badefreudige müssen sich noch ein wenig gedulden, denn aufgrund des Eintritts von Donauwasser in die Neue Donau besteht Badeverbot, das voraussichtlich auch am kommenden Wochenende bestehen wird. Die Entscheidung dafür hängt von den Ergebnissen der Wasserproben des IFUM (Magistratsabteilung 39, Labor für Umweltmedizin) ab. Da aber nur relativ wenig Donauwasser in die Neue Donau eingeleitet wurde, kann man mit einer schnellen Aufhebung des Badeverbots rechnen.

Das Badeverbot in der Neuen Donau ist ersichtlich an den roten Fahnen, die von der MA 45 – Wiener Gewässer gehisst werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mathilde Urban
Öffentlichkeitsarbeit
MA 45 - Wiener Gewässer
Telefon: 01 4000-96599
Mobil: 0676 8118 96599
E-Mail: mathilde.urban@wien.gv.at
www.gewaesser.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016