Gozzoburg wird weiterer IMC FH Krems Standort

FH Krems zieht ab September 2017 in das sanierte, historische Gebäude ein.

Krems (OTS) - Die Gozzoburg – keine Burg im herkömmlichen Sinn, sondern einstiges Wohn- und Arbeitspalais – ist DAS historische und touristische Juwel der Stadt Krems. Dem mittelalterlichen Gebäude aus dem 13. Jahrhundert soll nun neues Leben eingehaucht werden. Die IMC FH Krems – mit steigenden Studierendenzahlen auf weiterem Expansionskurs – wird 1,5 Millionen Euro in Sanierung und Umbau investieren und ab September 2017 die leer stehenden Gebäuderäumlichkeiten für diverse Bildungs-, Forschungs- und Serviceeinrichtungen von der Stadt Krems mieten. Weitere attraktive Angebote im Kultur-, Tourismus-, Gastronomie- und Wirtschaftsbereich sollen die Gozzoburg über den Studienbetrieb hinaus öffnen und beleben. Synergien zwischen der Stadt Krems und der IMC FH Krems sollen zukünftig vor allem im Tourismusbereich besser genutzt werden.

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz stellten die IMC FH Krems und die Stadt Krems das neue multifunktionale Nutzungskonzept der Gozzoburg vor – mit dem Ziel, „die Gozzoburg wieder lebendig zu machen und für alle, Jung und Alt, zu öffnen“, so IMC FH Krems Geschäftsführerin Mag. Ulrike Prommer. „Die Gozzoburg ist nicht nur Kulturjuwel, sondern hat auch Bildungsgeschichte geschrieben. Hier wurden nachweislich schon vor 749 Jahren erstmals Schüler unterrichtet. Damit war die Gozzoburg Wegbereiter für den Bildungsstandort Krems“, sagt Bürgermeister Dr. Reinhard Resch. 1,5 Millionen Euro wird die IMC FH Krems in Umbau, Sanierung und Möblierung investieren, um die leer stehenden Räumlichkeiten als neuen Standort zum ortsüblichen Mietpreis zu nutzen. Weitere 300.000 Euro wendet die Stadt für die Adaptierung des Restaurantbereiches auf.

Weiterer Bildungsstandort der IMC FH Krems

Die IMC FH Krems bleibt auf Expansionskurs, die Studierendenzahlen sollen in den nächsten Jahren noch weiter wachsen. Nicht nur am Campus Krems, sondern auch am International Campus in der Piaristengasse im Zentrum von Krems werden die verfügbaren Raumressourcen knapp und die Auslastungen ausgereizt. „Mit der Nutzung der Gozzoburg für den Bildungsbereich wird die Positionierung der Stadt Krems als Bildungs- und Forschungsstandort weiter verstärkt“, sind Reinhard Resch und Ulrike Prommer überzeugt. Ulrike Pommer möchte darüber hinaus neue Konzepte in der Didaktik umsetzen. Konkret sollen ab September 2017 das International Welcome Center für internationale Studierende, das International Department, das Language Centre und das Career Center in der Gozzoburg angesiedelt werden. Die Schulungsräume sollen neue didaktische Konzepte umsetzen – so werden ein Creativity Lab und ein Medienstudio für die Studierenden und Lehrenden zur Verfügung stehen.

Des Weiteren werden Schulungen und Lehrveranstaltungen für internationale Studierende und Gruppen stattfinden. Die historischen Räumlichkeiten eignen sich zudem bestens für den Empfang internationaler Gruppen und Delegationen der IMC FH Krems und der Stadt Krems.

Bildung – Tourismus – Wein

Nach dem von der IMC FH Krems und der Stadt Krems vorgestellten Konzept soll die Gozzoburg neben Bildungsangeboten außerdem für kulturelle und touristische Zwecke in Form von Führungen und Besichtigungen der Gozzoburg öffentlich genutzt werden. Ein innovativer Gastronomie- und Eventbereich soll entstehen, um die Gozzoburg für alle zum beliebten Treffpunkt zu machen und um Krems als Tagungsstandort in Niederösterreich weiter zu positionieren. Nicht nur der Keller der Gozzoburg bietet sich an, um den Kremser Wein zu präsentieren. Das Thema Wein soll in einer regionalen Vinothek sowie in Veranstaltungen gemeinsam mit dem Studiengang „International Wine Business“ präsentiert werden.

„Besonders im Tourismus, einem Schwerpunkt der IMC FH Krems seit ihrer Gründung 1994, sowie speziell im Weinbusiness gibt es noch zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten“, so Ulrike Prommer.

Rückfragen & Kontakt:

IMC FH Krems
Michaela Sabathiel
Leiterin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0)2732 802 – 530
E-Mail: marketing@fh-krems.ac.at
www.fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001