ORF-Premiere für französische Erfolgskomödie „Monsieur Claude und seine Töchter“

Christian Clavier verzweifelt mit seinen Schwiegersöhnen – am 3. Juni in ORF eins

Wien (OTS) - Frankreich wir kommen! Bevor unsere Nationalelf zur EURO 2016 fährt, steht ORF eins zweimal im Zeichen des französischen Films: Am Freitag, dem 3. Juni 2016, mit der ORF-Premiere der Erfolgskomödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ und am Donnerstag, dem 9. Juni, mit dem – auf einer wahren Begebenheit beruhenden – Welterfolg „Ziemlich beste Freunde“ zum Wiedersehen:

Vier bezaubernde Töchter, vier Hochzeiten, vier mehr oder weniger bezaubernde Schwiegersöhne: „Monsieur Claude“ hat es nicht einfach, seit seine Töchter den Bund fürs Leben eingegangen sind –mit einem Juden, einem Moslem und einem Chinesen. Bei jedem Familientreffen liegen zum Dessert alle globalen Konflikte auf dem Tisch. Seine letzte Hoffnung auf einen standesgemäßen Schwiegersohn liegt auf seinem jüngsten Sprössling, Laure. Die hat sich nun auch ihren Mann fürs Leben geangelt – einen Katholiken, wie Papa und Mama erleichtert feststellen. Was die beiden aber noch nicht wissen: Charles kommt von der Elfenbeinküste und ist schwarz. „Monsieur Claude und seine Töchter“ war 2014 mit mehr als 11,6 Millionen Besucherinnen und Besuchern der erfolgreichste Film Frankreichs und steht am Freitag, dem 3. Juni, um 20.15 Uhr als ORF-Premiere auf dem Programm von ORF eins. Neben Christian Clavier („Asterix & Obelix gegen Caesar“) spielen unter der Regie von Philippe de Chauveron, der auch gemeinsam mit Guy Laurent das Drehbuch verfasste, Chantal Lauby, Ary Abittan, Medi Sadoun, Frédéric Chau, Noom Diawara, Frédérique Bel, Julia Piaton, Emilie Caen, Élodie Fontan, Pascal N’Zonzi, Salimata Kamate, Tatiana Rojo u. a.

Mehr zum Inhalt

Der konservative Notar Claude Verneuil (Christian Clavier) hat mit seiner sanftmütigen Gattin Marie (Chantal Lauby) vier erwachsene Töchter. Die drei ältesten sind bereits verheiratet: Odile (Julia Piaton) mit dem jüdischen Geschäftsmann David (Ary Abittan), Isabelle (Frédérique Bel) mit dem muslimischen Rechtsanwalt Rachid (Medi Sadoun) und Ségolène (Emilie Caen) mit dem chinesischstämmigen Banker Chao Ling (Frédéric Chau). Laure (Élodie Fontan), die Jüngste, will nun einen katholischen Schauspieler heiraten, Claude und Marie sind erleichtert. Charles (Noom Diawara) stammt jedoch von der Elfenbeinküste und sorgt mit seiner afrikanischen Familie erneut für turbulente Hochzeitsvorbereitungen.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007