UNIQA Österreich erweitert Kfz-Tarif SafeLine

Verzicht auf das Handy spart Prämie und verhindert Unfälle

Wien (OTS) -

  • Wer am Steuer nicht telefoniert, spart Prämie und erhält Goodies im Wert von bis zu 200 Euro pro Jahr
  • Plus: Spezieller Anreiz animiert junge Lenker dazu, auf „Disco-Fahrten“ zu verzichten

Rund 28 Prozent aller Unfälle sind auf die Handy-Nutzung am Steuer zurückzuführen. Ein neuer Tarif belohnt Kunden nun mit Prämienvorteilen und sogenannten Goodies, wenn das Telefon während der Fahrt nicht verwendet wird. Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich und UNIQA International: „Mit unserem erweiterten SafeLine-Tarif können Kunden sicheres Autofahren nun zu Geld machen.“

Wie das geht? Wer bei UNIQA Österreich einen Kfz-Haftpflichttarif mit SafeLine abschließt, bekommt eine Telematik-Box ins Auto, die über einen CrashSensor, einen NotfallKnopf und eine Ortungsfunktion verfügt. „Rund 7.000 mal haben wir unseren Kunden mit SafeLine bei Unfällen, Notfällen und Diebstählen bereits helfen können“, konstatiert Kößl. „Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter.“ Neben der Hardware gibt es mit dem neuen Tarif auch eine neue App, die eine Vielzahl intelligenter Services beinhaltet. Harald Trautsch, Geschäftsführer der Entwicklungsfirma Dolphin Technologies: „Die App erkennt, wenn das Handy während dem Fahren nicht genutzt wird und sammelt Punkte.“ Für diese erhält der Kunde Freikilometer, welche die Versicherungsprämie positiv beeinflussen. Denn SafeLine basiert auf dem Prinzip eines Umweltbonus – je weniger Kilometer am Ende des Jahres am Tacho stehen, desto höher der Prämiennachlass. Zusätzlich kann man die gesammelten Punkte gegen Goodies einlösen, etwa Kaffee oder Coca-Cola bei OMV-Tankstellen oder die Anmeldegebühr für car2go.

Neuer SafeLine-Tarif für junge Fahrer: Handy nicht benutzen und Disco-Fahrten reduzieren
Speziell für junge Lenker ist die Kfz-Versicherungsprämie in der Regel kein Schnäppchen. Das höhere Unfallrisiko der Jugendlichen verteuert die Prämie und trifft somit auch jene jungen Fahrer, die eigentlich sicher unterwegs sind. Kößl: „Wir wollen nicht mehr alle jungen Autofahrer generell als hohes Versicherungsrisiko einstufen. Wer sicher fährt, wird mit unserem neuen Tarif dafür belohnt.“ Deswegen erhalten junge Kunden bis 25 Jahre einen weiteren Bonus: Wenn sie in der Nacht von Freitag auf Samstag oder Samstag auf Sonntag ihr Auto stehen lassen, bekommen Sie pro Tag 10 Freikilometer. Damit will UNIQA vor allem das Problem der sogenannten „Disco-Fahrten“ angreifen. Jeder vierte Verkehrstote in Österreich ist unter 24 Jahre jung und bei einem Viertel aller Unfälle in dieser Altersklasse spielt Alkohol am Steuer eine entscheidende Rolle. „Dieser Bonus ist ein reines Angebot“, so Kößl. „Wir hoffen, damit die Entscheidung für öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrtendienste zu erleichtern und unsere Kunden für das Thema zu sensibilisieren.“ Als Nachtfahrt gilt dabei die Nutzung des eigenen Kfz zwischen 22h Abends und 6h Früh.

Innovative Pläne für die nahe Zukunft
Versicherungen haben naturgemäß nicht viele Berührungspunkte mit ihren Kunden. Anders ist das bei UNIQA SafeLine. Für die interaktive Kommunikation mit Kunden vertraut UNIQA Österreich auf den langjährigen Partner Dolphin Technologies. „Während ein durchschnittliches Versicherungsunternehmen nur etwa viermal pro Jahr mit dem Kunden in Kontakt ist, sind es bei dem neuen SafeLine-Tarif bereits über 100 Kontaktpunkte pro Jahr, die noch dazu vom Kunden selbst initiiert werden“, sagt der Dolphin Geschäftsführer Trautsch. Zwei- bis dreimal pro Woche nutzt der durchschnittliche SafeLine Fahrer mittlerweile die UNIQA App, hauptsächlich, um damit sein Auto zu orten (32 %), das Logbuch zu kontrollieren (22 %) und seine Fahrt-Statistiken einzusehen (21 %). Noch mehr Kundenkontaktpunkte sind das angepeilte Ziel. „Von der Wetterwarnung zum richtigen Zeitpunkt bis zum Angebot alternativer Fortbewegungsmittel möchten wir zu einem immer wichtigeren Partner für die Mobilität der Kunden werden“, blickt UNIQA Manager Kößl in die Zukunft.

Rückfragen & Kontakt:

DI.Mag. Carolina Burger
Pressesprecherin UNIQA Österreich
UNIQA Insurance Group
Group Communication
Untere Donaustraße 21
1029 Wien
Telefon: (+43 1) 211 75-3233
Handy-Nr. dienstlich: (+43 664) 215 54 28
E-Mail: carolina.burger@uniqa.at
http://www.uniqa.at

Harald Trautsch, MSc, MBA
Geschäftsführer
Dolphin Technologies GmbH
Stella-Klein-Löw-Weg 11
1020 Wien
Telefon (mobil): +43 (664) 3657446
E-Mail: trautsch@dolph.in
http://www.dolph.in

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001