Wehsely und WiG präsentieren Gesunde Ideen für Gesunde Bezirke

"Vorhang auf!" für gesundheitsfördernde Initiativen von Privatpersonen

Wien (OTS) - "Ihre gesunde Idee für den Bezirk!" will Menschen dazu bewegen, ihr Grätzel zu einem gesünderen Wohnumfeld zu machen. Das liest sich zu abstrakt? Konkrete Beispiele dafür wurden am vergangenen Dienstag von Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely und Dennis Beck, Geschäftsführer der Wiener Gesundheitsförderung, vor den Vorhang gebeten. Die Palette reicht vom gemeinsamen Radfahren über "Yoga in der Nachbarschaft" bis hin zu Indoor Boccia oder zum "Essbaren Gastgarten". 69 sogenannte Grätzelinitiativen wurden seit Oktober 2014 von Privatpersonen im Rahmen des Programms Gesunde Bezirke umgesetzt – mit viel Fantasie und mit viel Engagement. "Ideen für mehr Gesundheit gibt es viele, das weiß ich aus meinen Gesprächen mit den Wienerinnen und Wienern", so Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely. "Umso mehr freut es mich, wie viele Menschen hier in den vergangenen zweieinhalb Jahren tatsächlich aktiv geworden sind. Meinen herzlichen Dank dafür."

"Manchmal ist auch ein wenig Unterstützung von außen hilfreich", weiß Dennis Beck, Geschäftsführer der Wiener Gesundheitsförderung, "und genau die bieten wir Interessierten in den Gesunden Bezirken Leopoldstadt, Margareten, Favoriten, Ottakring, Brigittenau, Floridsdorf und Donaustadt. Nämlich in Form von Beratung und maximal 300 Euro für anfallende Sachkosten." Um diese Unterstützung in Zukunft noch maßgeschneiderter geben zu können, waren die Initiatorinnen und Initiatoren eingeladen, an diesem Abend ihre individuellen Erfahrungen auszutauschen. In einem Punkt waren sie sich jedenfalls alle einig: Gemeinsam mit anderen fällt es leichter und macht auch mehr Spaß, ein wenig mehr Gesundheit ins Leben zu bringen.

Auf www.gesunde-idee.at werden die bereits durchgeführten Initiativen vorgestellt. Dort finden sich auch die wichtigsten Informationen und Kontakte für alle, die ebenfalls eine gesunde Idee haben und diese realisieren wollen.

Das Programm "Gesunde Bezirke"

Die Grätzel- und Kooperationsinitiativen sind Teil des Programms "Gesunde Bezirke" der Wiener Gesundheitsförderung. Dabei werden Schwerpunktaktivitäten in den Bezirken Leopoldstadt, Margareten, Favoriten, Ottakring, Brigittenau, Floridsdorf und Donaustadt umgesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Schnurrer
Mediensprecher Stadträtin Wehsely
Telefon: +43 1 4000 81231
Email: norbert.schnurrer@wien.gv.at

Franziska Renner
Wiener Gesundheitsförderung
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43 1 4000 76921
Email: franziska.renner@wig.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WIG0001